Sie sind hier: » » » » Wachtel

Rezeptart: Wachtel

Die Wachtel ist ein wahrer kulinarischer Gaumenschmaus und ein feines Wildgeflügel mit tollem Aroma. Vor allem zur Wildbretsaison ist die Wachtel eine beliebte Delikatesse, die Seltenheitswert garantiert.Hier finden Sie tolle Rezepte, mit denen Sie ein köstliches Wachtel-Gericht ganz einfach zu Hause zubereiten können. Verzaubern sie Ihre Liebsten mit einer hochwertig zubereiteten Wachtel und machen Sie das Gericht zu einem kulinarischen Erlebnis.

Weiterlesen
Da die Winterzeit auch die Zeit der traditionellen Jagdsaison ist, werden vor allem zur kalten Jahreszeit gerne Wildgerichte zubereitet. Und gerade zur kalten Jahreszeit, in der es überall nach Weihnachten duftet, passen hervorragend Wachteln. In Deutschland stehen Wachteln unter Artenschutz. Das Wildgeflügel wird von Kennern wegen seiner zarten Fleischstruktur als Delikatesse geschätzt. In ihrem Geschmack zeichnet die Wachtel ein sehr mildes Wildaroma aus. Da Wachteln unter Artenschutz stehen, werden sie für den Verzehr ausschließlich in Betrieben gezüchtet.

Wachtel Zubereitung


Da die Wachtel nur so groß ist wie ein Star, sollten Sie für ihr Hauptgericht zwei Wachteln pro Person einplanen. Das Fleisch der Wachtel ist sehr fettarm, sodass bei der Zubereitung darauf zu achten ist, dass das Fleisch nicht zu trocken wird. Nach dem Kauf frischer Wachteln, sollten sie diese innerhalb von drei Tagen zubereiten. Selbstverständlich lässt sich das Fleisch auch hervorragend einfrieren, sodass es mehrere Monate haltbar ist.

In der Regel werden Wachteln als Ganzes Zubereitet. Dies ist ihrer kleinen Größe geschuldet, die etwa 150 bis 300 Gramm wiegen. Klassisch werden Wachtel im Ofen oder in einer Pfanne gebraten und/oder geschmort. Die Kunst dabei ist es, die Wachtel mit ihrem geringen Fettanteil saftig zu halten. Dafür ist das Augenmerk auf die Garzeit zu richtigen, damit diese nicht zu lange geschmort werden. Ein weiterer beliebter Trick, um die Wachtel schön saftig zu halten, ist es, sie in Speck oder Schinken zu wickeln.

Wachtel: Beilage und Sauce


Zur winterlichen Jahreszeit eignen sich zur Wachtel hervorragend Kartoffeln in diversen Variationen. Das kann etwa ein Kartoffelstampf sein, der mit Sellerie und Muskatnuss verfeinert wird, Kartoffelplätzchen und rustikale (Kartoffel-)Klöße. Eine tolle Alternative zu Kartoffeln bietet ein feines Risotto. Hierbei kann viel experimentiert werden. Klassische Begleiter des Wildbrets und damit auch der Wachtel sind Rot- und Sauerkraut, Wirsing, Steinpilze, Pfifferlinge, Champignons, Kastanien, Maronen und Trüffel.

Da die Wachtel meist als Ganzes serviert wird, kann sie mit allerlei Zutaten (wie etwa winterlichen Maronen) gefüllt werden. Dadurch kann die Wachtel jedes mal zu einem neuen kulinarischen Erlebnis werden. Als wahrer Hingucker auf dem Teller eignet sich das Wachtelei, das zudem eine zusätzliche Spezialität ist.

Vor allem süße Komponenten, wie Preiselbeeren, Pflaumen und, und Kürbis passen hervorragend zum Wachtel-Gericht. So kann etwa das klassische Kartoffelpüree als süße Variante aus Süßkartoffeln gemacht werden. Auch der Trüffel verleit dem Kartoffelpüree und -stampf eine extravagante, aromatische Note. Und auch das Risotto kann hervorragend mit Trüffel verfeinert werden.

Zur Wachtel passen je nach Zubereitung, sowohl Rot- als auch kräftige Weißwein. Rot- und Weißwein eignen sich auch hervorragend für die Zubereitung einer feinen Sauce. Ein Klassiker zur Wachtel ist eine aromatische Portweinsauce. Sie eignet sich zu jeder Jahreszeit und passt auch toll zu anderen Wildgerichten. Modern interpretiert eignet sich aktuell auch Gin, der gerade sein Comeback feiert. Hier finden sie ei tolles Rezept für eine gebratene Wachteln mit einer Ginrahmsauce.

Raffinierte Wacholder – Rahm – Sauce zu Wildgerichten

Bewertung: (5 / 5)

Zu kurz gebratenen Wildsteaks, Medaillons oder Schnitzel von Reh, Hirsch, Wildschwein, aber auch Wildgeflügel

Weiterlesen

Lachs – Burger de Luxe mit Wachteleiern und Rucola

Bewertung: (4 / 5)

Einfach und schnell gemacht Trendig – lecker

Weiterlesen

Wachtelei – Ravioli in Prosecco Sabayon mit gehobelten Trüffeln

Bewertung: (4 / 5)

Aus der „Sterne Küche“, aber keine Panik, hier ist es auch unter häuslichen Verhältnissen machbar

Weiterlesen

Thunfischtatar mit frischen Mangos, gefüllten Wachteleiern und Forellenkaviar

Bewertung: (4 / 5)

Edel, modern, „Trendig“, mediterran, einfach und schnell gemacht

Weiterlesen

Junge, gebratene Wachteln mit Rosenkohlblättern und Ginrahmsoße

Rezeptart: ,
Bewertung: (4 / 5)

Die einfache, schnelle Art der Zubereitung in der Jagdsaison; einfach erklärt.

Weiterlesen

Gefüllte Wachtelbrust im Wirsingblatt mit Gänseleber

Rezeptart: ,
Bewertung: (4 / 5)

Für den besonderen Anlass in der Wildsaison.sicherlich nicht für jeden Tag

Weiterlesen

Carpaccio mit Kaviar und Wachteleiern an bunten Salaten

Bewertung: (4 / 5)

Das "Edle Carpaccio" für den besonderen Anlass

Weiterlesen

Punsch von Wildgeflügel mit Pilzklößchen

Bewertung: (4 / 5)

Klare Consommee aus Wildgeflügel wie Fasan, Perlhun, Rebhuhn, Wildente, Schnepfe etc. ähnlich herzustellen wie ...

Weiterlesen

Pochierte Wachtel Eier

Bewertung: (0 / 5)

Für edle Consommé, sicherlich nicht für jeden Anlass

Weiterlesen

Sardinensnack mit Wachteleiern und frittierter Petersilie

Bewertung: (0 / 5)

Raf­fi­nier­ter Snack, unkompliziert, lecker

Weiterlesen