Sie sind hier:

Nachspeisen für Weihnachten

0 Kommentare | Oktober 8, 2014

Die Wahl nach dem richtigen Dessert ist schwierig, denn sie sollte einerseits nicht zu mächtig sein, andererseits aber auch nicht zu fad im Geschmack. Vor allem aber sollte die Nachspeise zum restlichen Menü passen und den ganzen Abend abrunden können.
Nachspeisen wie Tiramisu oder Panna Cotta sind gern gewählte Klassiker, denn sie sind schnell zubereitet und lassen trotzdem Platz für spannende Kreationen. Kalte Desserts wie Parfaits gibt es ebenfalls in weihnachtlichen Varianten und trotz ihrer Herstellungsdauer zählen sie unter den gern gewählten Süßspeisen.

Die Klassiker

Nachspeisen wie Tiramisu und Panna Cotta haben eine jahrelange Tradition in der Abrundung eines jeden Menüs, ganz gleich ob zu Hause oder im Restaurant. Zu Weihnachten sind sie ebenfalls gern servierte Gerichte, die jedoch fernab ihrer klassischen Variante viel zu bieten haben.

spekulatius-tiramisuTiramisu ist DER Klassiker und kaum eine andere Süßspeise wird häufiger zubereitet. Grund dafür ist vermutlich die Leichtigkeit in der Vorbereitung. Außerdem lässt es sich kreativ abwandeln, ohne viel Aufwand betreiben zu müssen. Sie wünschen sich eine besonderer Nachspeise, die unkompliziert ist? Das Spekulatius-Tiramisu mit Himbeermark ist genau das Richtige. Diese Abwandlung ist schnell und unkompliziert zubereitet und gibt dem Dessert einen besonderen, weihnachtlichen “Touch”.

kokos-panna-cottaPanna Cotta zählt ebenso zu den gern gewählten Nachspeisen. Erneut spielt die einfache und schnelle Zubereitung eine große Rolle, genauso wie Wandlungsfähigkeit. Kokos-Panna Cotta mit Vanille-Erdbeeren ist eine schöne Variante, die sich mit frischer Minze und Erdbeeren ansehnlich anrichten lässt und auch geschmacklich harmoniert. Dieses Dessert ist natürlich nichts für Kalorienzähler, aber letztendlich ist ja nur einmal pro Jahr Weihnachten und auf diesen Genuss sollte man nicht verzichten!

apple-crumble Apfel und Zimt gehören im Winter genauso zusammen, wie der Weihnachtsmann und seine Rentiere. Aus dieser kulinarischen Fusion lässt sich mit dem Apple Crumble mit Zimt-Eis auch für das Weihnachtsmenü eine schöne anglo-amerikanische Nachspeise produzieren, die auch den Kindern sehr gut schmeckt. Die Zutaten für diese Süßspeise sind preiswert, das Rezept ist leicht in der Umsetzung und benötigt ca. 20 Minuten Vorbereitungs- und 30 Minuten Zubereitungszeit.

crema-catalanaWer seinem Weihnachtsessen ein wenig spanischen Flair einhauchen möchten, der sollte seinen Gästen den mediterranen Klassiker Crema Catalana anbieten. Aromatisiert mit Zimt und Orangenschalen harmoniert die Crema sehr gut mit den anderen winterlichen Gewürzen. Auch hier ist die Zubereitung recht fix, denn in nur 25 Minuten ist dieses Dessert bereit zum servieren.

Ein bisschen mehr Spannung gefälligst?

cassata-siciliana
Die sizilianische Nachspeise Cassata Siciliana besteht hauptsächlich aus einem Biskuit-Boden und einer Creme aus Ricotta, Pistazien und kandierten Früchten. Das aus Italien stammende Dessert wurde traditionell nur an Hochzeiten und Ostern gereicht, doch hierzulande eignet sie sich auch für das Weihnachtsfest. Die Dekoration der Cassata Siciliana erfolgt gerne mit kandierten Früchten und mehreren farbigen Zuckergüssen. An Weihnachten eignen sich die Farben Rot und Grün natürlich besonders gut.

Eierlikör Mousse mit frischen BeerenEierlikör gehört, neben Glühwein, zu den meist getrunkenen Alkoholika auf dem Weihnachtsmarkt. Daraus lässt sich aber auch ein fluffiges Dessert zaubern! Eierlikör Mousse mit Himbeercoulis kombiniert den beliebten Likör mit der fruchtigen Leichtigkeit der Himbeeren. Wahlweise lassen sich auch karamellisierte Erdbeeren oder Orangenspalten einsetzen.
Diese Nachspeise ist zwar nichts für kleine Kinder, dafür kommt es bei den Erwachsenen umso besser an.

baked-alaskaBaked Alaska ist der der Kreuzfahrten-Liebling der Amerikaner. Es ist ein Eisdessert, welches mit Biskuit und Baiser ummantelt und anschließend flambiert wird. Leider ist Zubereitung relativ aufwendig und gerade Anfänger sollten es am besten vorher einmal getestet haben, doch dafür lohnt sich allein das Aussehen der gefertigten Nachspeise. Ihre Gäste werden garantiert große Augen machen, wenn Sie plötzlich “gebackenes Eis” servieren.

 

Weihnachtlicher Eisstollen
Sie mögen Christstollen? Dann ist dieses Gericht genau das Richtige für Sie. Die geschmacklichen Komponenten eines durchschnittlichen Stollens werden einfach zu einem Parfait vereint. Mit winterlichen Früchten wie Orangen und einer Garnitur aus karamellisiertem Krokant lässt sich diese Nachspeise schön anrichten.

Aachener Printen Parfait mit warmen Orangen
Ein weiteres saisonales Eisdessert verbirgt sich hinter dieser Süßspeise. Die Kombination aus kalten würzigen Printen und warmen süßlich-fruchtigen Orangen harmoniert sowohl auf dem Teller als auch auf der Zunge.

Vor dem Dessert kommt bekanntlich die sättigende Hauptspeise. Aufdrund dessen möchten Sie eventuell lieber eine kleine mundgerechte Süßspeise servieren. Wie wäre es dann mit einem deliziösen Plätzchen? Die Liste an Weihnachtsgebäck bietet Ihnen diverse Möglichkeiten.