Sie sind hier: » » » » Kaninchen

Rezeptart: Kaninchen

Herbst und Winter läuten die Wildbretsaison ein und das Kaninchen gehört zu den Klassikern der Wild-Küche. Wildliebhaber schätzen das Kaninchen als Delikatesse vor allem für die besondere Note des Fleisches. Ob als Keule, Braten oder Filet - der Zubereitung sind keinerlei Grenzen gesetzt. Bei uns erfahren Sie, wie sie das Kaninchen auf verschiedenste Art zubereiten können. Mit einer exzellenten Sauce wird das Kaninchen garantiert zu einem tollen Highlight für Sie und Ihre Gäste. Läuten sie mit einem tollen Kaninchen-Gericht die Weihnachtszeit ein.

Weiterlesen
Als Delikatesse zeichnet das Kaninchen sein zartes Fleisch aus. Sie werden sowohl in der freier Wildbahn erlegt, als auch für den Verzehr gezüchtet. Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken darüber, welches Fleisch Sie sich wünschen. Herangezüchtete Hauskaninchen werden ab einem Alter von etwa drei Monaten geschlachtet. In der Regel wiegen sie etwa zwei Kilogramm. Wildliebhaber schätzen das Fleisch des Wildbrets, weil das Fleisch des Wildkaninchens kräftigere Aromen entfaltet. Außerdem zeichnet das Wildkaninchenfleisch eine dunklere Färbung aus. Da das Kaninchen in freier Wildbahn immer auf Zack ist, setzt es nur sehr wenig Fett an. Achten sie deshalb bei der Zubereitung darauf, dass es nicht zu trocken wird.

Wildkaninchen im Einkauf

Gerade zur Wintersaison ist das Kaninchen im allgemeinen Handel erhältlich. Hier können Sie meist Schenkel und Filet (Rücken) vorfinden sowie ganze Kaninchen. Ist kein ganzes Kaninchen bei Ihrem Metzger erhältlich, können Sie mit Sicherheit eines vorbestellen. Eine gute Qualität erkennen Sie daran, dass das Fleisch des Kaninchens eine gleichmäßige rosa Färbung auszeichnet und keine dunklen Färbungen in Form von Flecken besitzt. Nach Einkauf des Firschfleisches, sollten sie das Kaninchen innerhalb von drei Tagen zubereiten. Tiefgekühlt hält sich das Fleisch mehrere Monate.

Wildkaninchen Zubereitung

Weil der Fettanteil des Kaninchens so gering ist, wird es in der traditionellen Küche in der Regel geschmort. Hierfür eignet sich Saisongemüse. Auch das Einwickeln in Speck oder Schinken sind beliebte Varianten, um das Fleisch saftig zu halten. Achten Sie bei der Zubereitung darauf, dass Sie die Hitzezufuhr gering halten.

Zu den aromatischen Wildaromen des Kaninchens passen hervorragend süße Komponenten, wie etwa Trauben (auch toll in der Kombination mit herzhaftem Speck) und Pflaumen.Zum Wildkaninchen wird klassisch Rotwein gereicht. Diesen können Sie auch hervorragend für die Zubereitung einer schweren, dunklen Sauce verwenden. Für die festliche Weihnachtszeit haben wir ein pfiffiges Senfsaucen-Rezept mit Champagner für Sie, mit dem Sie ihre Gäste überraschen und kulinarisch verwöhnen können.

Als deftige Beilage eignen sich (Kartoffel-)Klöße, schwäbische Schupfnudeln, auch als Variante mit mit Sauerkraut und Speck, Kartoffelstampf und in (Vanille-)Butter geschwenkte, junge Möhren.

Kaninchenkeule im Weißweinsud

Rezeptart: ,
Bewertung: (4 / 5)

Der Mittelmeer Urlaub lässt grüßen

Weiterlesen

Kaninchen in Senfsoße (Lapin à la Moutarde)

Rezeptart: ,
Bewertung: (5 / 5)

Eine traditionelle und einfache Zubereitung, aber so etwas von lecker hm….

Weiterlesen

Hase – und Kaninchen Marinade / Beize

Rezeptart: , , ,
Bewertung: (4 / 5)

Bürgerlich, herzhaft, "schmackig", passt hervorragend

Weiterlesen

Geschmorte Kaninchenkeulen in Rotwein – Würzsoße

Rezeptart: ,
Bewertung: (4 / 5)

Bürgerlich, raffiniert, immer wieder lecker

Weiterlesen

Kaninchenkeulen Elsässer Art

Rezeptart: ,
Bewertung: (0 / 5)

In cremiger Riesling Sahne mit Pilzen, ein Hochgenuss

Weiterlesen

Kaninchenkeulen Cassoulet

Rezeptart: ,
Bewertung: (0 / 5)

Herrlisch französisch, rustikal, alles in einem Topf

Weiterlesen

Kaninchen mit Trauben und Speck

Rezeptart: ,
Bewertung: (0 / 5)

Herbstlich, aromatisches Kaninchen, "herzhaft - schmackig"

Weiterlesen

Heidelbeer – Chutney

Bewertung: (0 / 5)

Zu gebratenem Schweinefleisch, Wildschwein, Wild wie Hirsch,Reh oder Pasteten

Weiterlesen

Kaninchenkeulen im Speckmantel

Rezeptart: ,
Bewertung: (0 / 5)

Keine Angst vor dieser Zubereitung, da lohnt der kleine Aufwand

Weiterlesen

Sauce zu Kaninchen

Bewertung: (0 / 5)

Mit tollen Zitrus - Aromen, Rotwein, Armagnac, Speck und Backpflaumen

Weiterlesen