Sie sind hier: » » » » Hase

Rezeptart: Hase

Um das perfekte Wild Hasen-Gericht zuzubereiten, ist es wichtig "zu wissen, wie der Hase läuft!" Und nicht nur die allseits bekannte Redewendung hat Eingang in unsern Alltag gefunden. Der Hase ist und bleibt ein beliebter Wild-Klassiker. Weidmannsheil! Bei uns finden sie hochwertige Wild Hasen-Rezepte, mit denen sie ihren Liebsten garantiert zeigen, dass Sie wissen, wie der Hase läuft.

Weiterlesen
Feldhasen sind berühmt und berüchtigt für ihr ausgesprochen zartes Fleisch. Gerade das macht das Wildbret Hase als Delikatesse und Highlight der herbst- und winterlichen Küche aus. Der Klassiker unter den Hasen-Rezepten ist unumstritten der bürgerliche Hasenpfeffer. Zu diesem zeitlos-traditionellen Hasen Gericht, passen als Beilage hervorragend frische, sautierte Waldpilze, Spätzle oder Bandnudeln, aber auch Fingernudeln, Gnocci oder Kartoffelgebäck, sowie kalt gerührte Preiselbeeren. Aber auch Rotweinkraut, gebratene Schwarzwurzeln oder “Jägerkohl” sind geschmacklich tolle, passende Beilagen.

Je nach Zubereitung und Rezept sind entweder trockene oder liebliche Rotweine die perfekten kulinarischen Begleiter des Hasen. Auch, wenn eher andere Wildsorten wie Wildschwein, Hirsch und Reh zu den beliebteren gehören, steht der Hase ihnen in seiner Kulinarik in Nichts nach. Das Fleisch des Hasen wird von Kennern vor allem für seine zarte Fleischstruktur geschätzt.

Auch der unverwechselbare Wild-Geschmack des Hasen macht das Wild-Gericht so beliebt. Und sei das nicht genug, ist der Hase auch in puncto Nährwert anderen beliebten Wildsorten überlegen: Mit einem Kalorienwert von 116 auf 100 Gramm Hasenfleisch mit nur 3 Gramm Fettgehalt, ist der Hase sogar ein Gericht, welches gerade in der Wintersaison eine willkommene Alternative zu den meist deftigen, kalorienreicheren Winter-Rezepten darstellt.

Wild Hase: Worauf Sie bei Einkauf und Zubereitung achten sollten

Die Wildhasen-Saison in Deutschland ist von Oktober bis Januar. Liebhaber schätzen den europäischen Hasen aufgrund seiner Frische und dem besten Geschmack, den der Wild Hase kurz nach Erlegen behält. Achten Sie bei Tiefkühlprodukten darauf, dass der Hase bereits ausgenommen ist, da dies ein Qualitätsmerkmal ist. Entfernen Sie vor der Zubereitung die Drüse, die an der Schwanzwurzel sitzen. Sie sind nicht zu gebrauchen, da sie dem Geschmack abträglich sind. Zumeist schätzen Kenner Wildbret, welches Sie über bekannte Jäger erhalten. Sind sie aber auf den Metzger oder Supermarkt angewiesen, können sie dort meist neben den einzelnen Teilen des Hasen, wie Rücken und Keule, auch einen ganzen Hasen am Stück vorbestelle. Beim Zubereiten ist es wichtig darauf zu achten, dass der Hase aufgrund seines geringen Fettgehalts nicht zu trocken wird.

Serviert mit einer deftigen, winterlichen Sauce, wie etwa Geschmorte Hasenkeule in Rotwein-Schokoladensoße, und mit Rosmarin und Thymian verfeinert, ist der Wild Hase ein Highlight für jeden Wild-Gourmet. Auch wenn Sie nicht viel Erfahrung in der Zubereitung eines Wild Hasen besitzen, helfen unsere hochwertigen Rezepte Ihnen, ein “alter Hase” in der Zubereitung eines exquisiten Hasen zu werden.

Bürgerliches Hasenpfeffer

Rezeptart: ,
Bewertung: (4 / 5)

Der "Klassiker" in der Jagdsaison

Weiterlesen

Hase – und Kaninchen Marinade / Beize

Rezeptart: , , ,
Bewertung: (4 / 5)

Bürgerlich, herzhaft, "schmackig", passt hervorragend

Weiterlesen

Geschmorte Hasenkeule in Rotwein-Schokoladensoße, mit Maronen

Rezeptart: ,
Bewertung: (4 / 5)

Saisonal, bürgerlich und einfach stimmig

Weiterlesen

Hasenrückenfilets auf lauwarmem Balsamico Linsensalat

Rezeptart: ,
Bewertung: (4 / 5)

100 %ig stimmig, schnell und einfach anzurichten

Weiterlesen

Heidelbeer – Chutney

Bewertung: (0 / 5)

Zu gebratenem Schweinefleisch, Wildschwein, Wild wie Hirsch,Reh oder Pasteten

Weiterlesen

Sauce / Ansatz / Hasenpfeffer

Rezeptart: ,
Bewertung: (0 / 5)

Jagdzeit, Wildzeit, warum nicht einmal ein Hasenpfeffer?

Weiterlesen