Sie sind hier: » » »

Edle Geflügel Essenz mit Sauternes und pochiertem Wachtel Ei

  • Portionen: 4-5
  • Vorbereitungszeit: 20m
  • Zubereitungszeit: 15m
  • Fertig in 35m

Eine edle Variation einer Hühnerbrühe, sicherlich nicht für jeden Anlass

Zutaten

  • 1 l Geflügelfond
  • 600 g Hühnerkeulen ausgelöst, grob gewolft
  • 100 ml Sauternes
  • 2 Zwiebeln, grob gewürfelt
  • 1/2 mittelgroße Karotte, , grob gewürfelt
  • 1/2 Stange Lauch, grob gewürfelt
  • 1/4 Knollensellerie, grob gewürfelt
  • 6 Eiweiß
  • Salz, etwas weißer Pfeffer aus der Mühle, 1 Strich geriebene Muskatnuss
  • Die pochierten Wachtel Eier:
  • Ca. 1 l Salzwasser
  • 3 EL Estragon- oder guter Weißweinessig
  • 4 -5 Wachteleier

Zubereitungsart

Schritt1

Der Ansatz:

Schritt2

Das gewürfelte Gemüse zum Eiweiß und dem gewolften Geflügelfleisch geben; kräftig vermengen, durchschlagen.

Schritt3

Die Geflügelbrühe mit Sauternes mischen, zum Geflügelfleisch geben. Verrühren und unter ständigem Rühren langsam aufkochen lassen.

Schritt4

Hat die Geflügel Essenz ca. 80 ° C erreicht, nicht mehr rühren. Vorsichtig aufkochen lassen und ca. 2 Stunden kurz unter dem Siedepunkt leise köcheln, "ausziehen" lassen.

Schritt5

Danach durch ein feines Küchensieb, besser ein Passiertuch laufen lassen.

Schritt6

Wieder kurz aufkochen lassen, ev. restlich, absetzendes Eiweiß mit einer Schaumkelle abnehmen, nachschmecken.

Schritt7

Die pochierten Wachtel Eier:

Schritt8

Die Wachtel Eier in kleine Mocca Tassen schlagen.

Schritt9

Das Salzwasser mit dem Essig zum Kochen bringen und dann kurz unter dem Siedepunkt halten.

Schritt10

Mit Hilfe eines Schneebesens einen leichten Strudel erzeugen und die Eier einzeln, gegen den Strudel, rein gleiten lassen; 2 - 3 min. nur ziehen lassen.

Schritt11

Anrichtevorschlag:

Schritt12

Mit der Schaumkelle heraus heben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen und zu Geflügel Essenz geben.

Durchschnittliche Bewertung

(0 / 5)

0 5 0
Rezept bewerten

0Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Brauner Kalbsfond „Fond de veau brun“

  • Rinder Bouillon „Meat broth“ hausgemacht

  • Hausgemachte Hühnerbrühe

  • Geschmorter Wildschweinbraten „bürgerlich“ mit Rotweinschalotten und Pfifferlingen

  • Spargel – Bouillon mit Kräuter – Schwemmklößchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.