Sie sind hier: » » »

Kaninchenkeulen Cassoulet

  • Portionen: 6-7
  • Vorbereitungszeit: 20m
  • Zubereitungszeit: 60m
  • Fertig in 1:20 h

Herrlisch französisch, rustikal, alles in einem Topf

Zutaten

  • 6 Kaninchenkeulen, pariert, gewaschen, trocken getupft
  • 6 -7 El Schweineschmalz
  • 350 g durchwachsener Speck am Stück, ohne Schwarte
  • 850 ml Kalbsfond
  • 300 g Zwiebeln in halben Scheiben
  • 3 Knoblauchzehen in dünnen Scheiben
  • 400 g Möhren, geschält, gewaschen, schräg in 2 cm große Scheiben
  • 2 Stangen Staudensellerie, gefädelt, klein gewürfelt
  • 100 g Porree, geputzt, in Würfeln
  • 1 Dose geschälte, italienische Tomaten, abgetropft
  • 1 Dose weiße Bohnen, abgegossen
  • 0,5 Bund Bohnenkraut, gezupft
  • 0,5 Bund Thymian, gezupft
  • 0,5 Bund glatte Petersilie, grob gehackt
  • Semmelbrösel von 500 g Kastenweißbrot ohne Rinde
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsart

Schritt1

Den Backofen auf 180 ° C ohne Umluft vor heizen.

Schritt2

Die Kaninchenkeulen salzen und pfeffern und scharf in 1 El Schmalz von allen Seiten anbraten. Mit dem Speckstück auf das tiefe Backblech geben.

Schritt3

Die Pfanne mit dem Kalbsfond ablöschen und über das Fleisch gießen. Auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten weich garen, dabei öfter mit dem Fond begießen.

Schritt4

Aus dem Ofen nehmen, in einem ausreichend großen Bräter umleeren, warm halten, den Speck in 1cm große Würfel schneiden.

Schritt5

Den Bratenfond in einen Bratentopf umleeren, das Gemüse und die weißen Bohnen, bei kleiner Hitze 10 min. köcheln lassen.

Schritt6

Die Tomaten grob hacken und samt Fond mit den Kräutern über die Keulen und den Speck geben.

Schritt7

Die Toastbrotbrösel im dem restlichen Schweineschmalz bräunen und über dem Cassoulet verteilen.

Schritt8

Zunächst für 45 min. auf der mittleren Schiene garen, danach den Backofen auf 200 ° C hoch fahren und überbacken.

Durchschnittliche Bewertung

(0 / 5)

0 5 0
Rezept bewerten

0Personen bewerteten dieses Rezept

Verwandte Rezepte:
  • Geschmorter Wildschweinbraten „bürgerlich“ mit Rotweinschalotten und Pfifferlingen

  • Rostbraten vom Wild mit Speckpfifferlingen und fruchtig – pfeffriger Wildrahmsauce

  • Wildschwein – Waldpilzgoulasch mit Äpfeln und Maronen

  • Wild Involtini mit Maronenfüllung

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.