Sauce Hollandaise - Klassisches Rezept IGekonntGekocht Sauce Hollandaise - Klassisches Rezept IGekonntGekocht

Sauce Hollandaise der Klassiker

Sauce Hollandaise mit Trüffel
  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 5m
  • Zubereitungszeit: 10m
  • Fertig in 15m

Die Sauce Hollandaise ist ein echter Klassiker unter den Saucen. Sie wird besonders gerne zu Spargel und Kartoffeln gereicht, kann aber auch super als Sauce für alle möglichen Fleischgerichte oder auch als Raclette Sauce dienen. Eine Sauce Hollandaise selber zu machen schmeckt einfach soviel besser als ein Fertigprodukt und lohnt sich daher alle mal. Mit diesem klassischem Rezept brauchen Sie ca. 5 Minuten für die Vorbereitung und in etwa 10 Minuten für den Saucenansatz. Also ist der Zeitaufwand für eine so gute Verbesserung der Sauce ziemlich gering! Eine schöne Variante der Sauce Hollandaise ist die Sauce Bernaise.

Zutaten

  • 3 Eigelb
  • 250 g Markenbutter
  • 1 Tl Zitronensaft
  • Speisesalz
  • 3 El Champagner Essig
  • 6 El Wasser
  • 1 Schalotten (alternativ eine kleine Zwiebel)
  • 5 - 6 gedrückte Pfefferkörner
  • 1 Prise Salz
  • Gemahlener weißer Pfeffer

Zubereitungsart

Schritt1

Zunächst die Butter erhitzen, (gern lasse ich sie leicht bräunen das ergibt einen "nussigen" Geschmack)

Schritt2

Nun zurück ziehen und etwas abstehen lassen damit sich die Molke absetzen kann.

Schritt3

Die Reduktion: Den Champagner Essig, Wasser, Zwiebelwürfel und Pfefferkörner aufkochen und auf ca. 3 Esslöffel reduzieren. Anschließend in die Aufschlagschüssel passieren und die Eigelbe hinein geben.

Schritt4

Der Sauce Hollandaise Ansatz: Auf einem heißen Wasserbad mit einem Schneebesen, 6 - 8 min. intensiv aufschlagen.

Schritt5

Die Eigelbe gut ausgaren, damit die ihre Bindefähigkeit entwickeln können, hin und wieder vom Wasserbad nehmen, damit sich nichts verfestigt.

Schritt6

Nunmehr, zunächst tropfenweise, die geklärte Butter dazu geben, dann in etwas größeren Mengen.

Schritt7

Obacht geben, dass die Masse nicht "glänzt, überfettet" und die Bindung verliert.

Schritt8

Nicht zu kalt oder zu heiß halten, beides kann sie gerinnen lassen.

Schritt9

In dem Fall kann man etwas kaltes Wasser dazu geben und von einer Seite wieder neu aufrühren.

Schritt10

Die Sc. Hollandaise ist eine so genannt „warm aufgeschlagene Buttersoße“, die, wenn sie gerinnt, mit etwas kaltem Wasser oder einem Spritzer Essig „reanimiert“ werden

Schritt11

80 ° C sind eine gute Serviertemperatur, sofort zu Tisch geben.

Spargel

Wenn man an Sauce Hollandaise denkt, kommt einem auch direkt Spargel in den Sinn. Es gibt kaum einen der die Spargelzeit nicht genießt. Denn Spargel schmeckt einfach vorzüglich und wird nicht ohne Grund „essbares Elfenbein“ oder „weißes Gold“ genannt. Ursprünglich war der Spargel grün und man begann mit der „Bleichung“ des Spargels. Der Spargel wurde nicht wirklich geblichen, sondern die Holländer fanden heraus, dass man die Farbstoffbildung des Spargels verhindern kann, wenn man ihn während des Wachsens vor der Sonneneinstrahlung  schützt. Um Bleichspargel anzubauen, werden über die Spargelpflanzen heutzutage sogenannte Erddämme gezogen.

Durchschnittliche Bewertung

(4.2 / 5)

4.2 5 6
Rezept bewerten

6Personen bewerteten dieses Rezept

Nährwertangabe

Informationen pro Portion:

  • Energie (kcal)

    519
  • Fett (g)

    57
  • KH (g)

    1
  • Eiweiss (g)

    3
  • Ballast (g)

    0,3
Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Zitronenbutter

  • Jakobsmuscheln in Vanillebutter und Tomatenrisotto

    Jakobsmuscheln in Vanillebutter und Tomatenrisotto

  • Sauce Hollandaise mit Trüffel

    Trüffel – Hollandaise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert