Sie sind hier: » » »

Rinderfilet in Blätterteig “Wellington”

  • Portionen: 6-8
  • Vorbereitungszeit: 20m
  • Zubereitungszeit: 55m
  • Fertig in 1:15 h

Der Klassiker für den ganz besonderen Anlass! Schwierigkeitsgrad für Anspruchsvolle und Fortgeschrittene.

Zutaten

  • 1 gut abgehangenes Rinderfilet (ca.1,6-1,8kg brutto)
  • 200 g gekochten Schinken für die Pilzfarce (fachlich "Duxelle")
  • 500 - 600 g frische Steinchampignons
  • 3 - 4 Schalotten, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
  • Etwas glatte Petersilie
  • 500 g tiefgekühlter Blätterteig
  • 2 Eigelbe
  • Etwas Butterschmalz
  • Etwas Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer

Zubereitungsart

Schritt1

Vorbemerkung:

Schritt2

Die Schwierigkeit liegt bei dieser Zubereitung eigentlich nur in der Pilzfarce, die eine gute Bindung haben muss, damit sie während des Backens nicht vom Fleisch läuft, sondern gut haften bleibt! Darum gebe ich immer etwas gekochten Schinken in die Duxelle, wegen der besseren Bindung.

Schritt3

Die Duxelle:

Schritt4

Die Champignons putzen, in leichtem Zitronen Wasser kurz waschen und grob hacken, den gekochten Schinken in recht kleine Würfel schneiden. Die gewürfelten Schalotten mit dem Knoblauch in etwas Butterschmalz glasig anschwitzen.

Schritt5

Die Champignons, 1 El Tomatenmark, gehackte Petersilie und den gekochten Schinken dazu geben. Alles kräftig, pikant abschmecken, abkühlen lassen.

Schritt6

Das Rinderfilet parieren, soll heißen, von Fett und Sehnen befreien, die Filetspitze abschneiden, auf die Seite legen (Ergibt noch 1 - 2 Portionen "Filetgoulasch") .

Schritt7

Das Filet mit Salz und Pfeffer würzen und in einem passenden "Bräter" gut von allen Seiten anbraten, herausnehmen, etwas abkühlen lassen

Schritt8

Das Einschlagen des Rinderfilets:

Schritt9

Den T. K..- Blätterteig auf einer "gemehlten" Unterlage als Boden auslegen, das Rinderfilet großzügig anpassen. Nicht zu kurz abschneiden, denn er muss ja noch mit dem "Oberbau" verbunden werden. Die abgekühlte Pilzfarce gleichmäßig so verteilen.

Schritt10

Den ca.1,5 cm überstehende Blätterteigrand mit Eigelb (verquirlt mit etwas Wasser) einstreichen.

Schritt11

Die Blätterteig-Decke etwas dünner wie den Boden ausrollen, darüber geben. Überstehenden Teig abschneiden und die Decke gut auf dem eingestrichenen Boden andrücken.

Schritt12

Nunmehr alles mit dem restlichen Eigelb einstreichen und gleichmäßig mit einer Tischgabel einstechen.

Schritt13

(Damit die beim Backen entstehende Feuchtigkeit entweichen kann)

Schritt14

Zunächst In den auf 170 ° C vorgeheizten Backofen für ca. 45 - 55 min. geben.

Schritt15

Der Blätterteig soll appetitlich gebräunt sein, das Filet wunderbar rosa bleiben. (Eventuell zwischendurch mit Silberfolie abdecken)

Schritt16

Prüfen, herausnehmen, 2 - 3 min. "ausruhen lassen", damit sich die Fleischsäfte im Filet gleichmäßig verteilen können.

Schritt17

Anrichtevorschlag:

Schritt18

In fingerdicke Scheiben tranchieren, mit einer "satten Portwein Soße" und frischem, jahreszeitlichem Gemüse servieren. Ein wahrer Augen und Gaumenschmaus.

Durchschnittliche Bewertung

(3.8 / 5)

3.8 5 12
Rezept bewerten

12Personen bewerteten dieses Rezept

Verwandte Rezepte:
  • Spicy gefülltes Minuten Rumpsteak mit Peperoni

  • Yorkshire – Pudding – Muffin mit Rahmpilzen

  • Boeuf – Miroton

  • Geschmorte Rinderbäckchen in Barolo mit Frühlingsgemüse

  • Überbratener Tatar – Toast mit Tomaten – Salsa

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.