Münsterländer Kalbstöttchen, alt hergebrach, neu überdacht

  • Portionen: 8
  • Vorbereitungszeit: 5m
  • Zubereitungszeit: 55m
  • Fertig in 60m

Der „Kultige Snack“ – Hier als „De Luxe Rezept“ beschrieben

Zutaten

  • 1 kg Kalbschulter
  • 1 kleine Kalbszunge
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 40 g Butter
  • 4 -5 El Weizenmehl
  • 1 El Senf
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 - 4 Nelkenköpfen
  • 6 - 8 gedrückte Pfefferkörner
  • 1 Möhre, etwas Knollensellerie.1 kleine Stange Lauch

Zubereitungsart

Schritt1

Der Ansatz:

Schritt2

Das Kalbfleisch und die Zunge waschen und in kochendes Salzwasser geben. Die Zwiebel, die Gewürze und das Suppengemüse hinzu fügen.

Schritt3

Alles ca. 45 - 50 min. leise simmern lassen, weich kochen.

Schritt4

(Das prüft man bei der Zunge am Besten an der Zungenspitze)

Schritt5

Die Kalbsschulter heraus nehmen auskühlen lassen und in 1 cm große Würfel schneiden.

Schritt6

Die Kalbszunge ganz kurz in kaltem Wasser abkühlen und noch in warmem Zustand schälen.

Schritt7

(Das geht nicht sehr gut, wenn völlig ausgekühlt ist)

Schritt8

Anschließend den Schlund parieren, abschneiden und ebenfalls in

Schritt9

1 cm große Würfel schneiden.

Schritt10

Der Soßenansatz:

Schritt11

Die Zwiebeln in der Butter glasig anschwitzen und das Mehl dazu geben. Mit dem Schneebesen glatt rühren und mit etwas von dem passierten Fond aufgießen.

Schritt12

(Alles wird zuviel sein, denn die Soße sollte etwas so konstant sein, wie eine Fricassèe Soße)

Schritt13

Mit Salz, Pfeffer und dem Senf würzig abschmecken und mindestens 10 min. leise auskochen lassen.

Schritt14

Das Fleisch dazu geben und Alles einmal gut aufkochen lassen.

Schritt15

Anrichtevorschlag:

Schritt16

Das Kalbstöttchen wird im Münsterland, ähnlich einem Ragout Fin,

Schritt17

mit zünftigem Bauernbrot als Mahlzeit für den kleinen Hunger gereicht.

Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 4
Rezept bewerten

4Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Westfälischer Hackfleisch-Wirsing-Auflauf mit knusprigem Speck

  • Altwestfälisches Biergulasch mit Pumpernickel

  • Westfälisches Kutschergulasch mit dunklem Bier und Pumpernickel

  • Eiserkuchen, gerollte Waffeln, Hippe Gebäck

    Münsterländer Eiserkuchen

  • Westfälische Sauerrahmsuppe mit Kümmel-Pumpernickel Croutons

Rezept Kommentare

Comments (2)

  1. verfasst von Chefkoch on 24/08/2012

    Im Münsterland können Sie eine besondere Gastfreundschaft und eine abwechslungsreiche Küche genießen. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer nicht einmal die Töttchen in Münsters ältesten und traditionsreichsten Restaurants probiert hat, der kennt die Küche Münsters nicht. Dieses Gericht ist eines der Spezialitäten des Münsterlandes. Dazu wird gerne ein regionales Bauern- oder Roggenbrot serviert.

  2. verfasst von ROLAND on 01/12/2013

    Das stimmt. Und wie man an dem o.g. Rezept sieht, sind da sehr gute Zutaten drin. Zugegeben: Es sieht nicht appetitlich aus, aber schmeckt unfassbar lecker. Noch dazu ist es recht kostspielig. Wird übrigens bei Schützenfesten zum Frühshoppen gereicht. Also deftig und mit Senf. Passt hervorragend, um den Hunger beim Biertrinken zu stillen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.