Rezepte aus der Küche: Thailändisch

Thailändische Gerichte gehören zu einer der beliebtesten Küchen Südostasiens. Die heutigen Speisen sind eine Mixtur aus traditionellen thailändischen Gerichten mit Einflüssen aus China und Indien. Dennoch besitzen sie einen einzigartigen, unverwechselbaren Charakter, was ihren Reiz ausmacht. Die thailändische Küche ist besonders berühmt für die stets gesunden und frischen Zutaten und für die unverwechselbare Schärfe durch die thailändischen Chilis. Neben Chili gibt es in der Thai Küche auch noch zahlreiche andere, den Deutschen gar nicht bekannte Gewürze. Was in Thailand kulinarisch geboten wird, gibt es in keinem Restaurant in Deutschland.

Weiterlesen
Auf den Märkten wird auf engsten Raum in Garküchen Suppen, Fleisch Spieße, Fisch und typische Thaigerichte gedünstet, gebraten, gegrillt, gekocht und flambiert, es duftet an jeder Ecke anders. Eine besondere Geruchswelt erlebt man hier, eine völlig neue Wahrnehmung von exotischen Gerüchen liegt in der tropisch warmen Luft. Aus religiösen Gründen und dem Glauben an Geister gibt es in Thailand die Tradition bestimmte Lebensmittel nicht zu verwenden, da diese den Geistern als Opfergaben vorbehalten sind. Generell dürfen diese zwar gegessen werden, wenn sie allerdings geopfert wurden, dürfen sie danach nicht mehr verspeist werden.

Was macht die thailändische Küche aus?

In der thailändischen Küche geht es weniger darum, einem Rezept genau zu folgen, sondern zu improvisieren und Kochrezepte auch zu verändern. Oft werden Rezepte nur mündlich der nächsten Generation überliefert. Eine Besonderheit ist die Tatsache, dass Thailänder nicht mit Stäbchen essen. Im Gegensatz zu anderen asiatischen Kulturen gibt es hier Gabel oder Löffel. Messer sind meist gar nicht nötig, denn in thailändischen Gerichten wird alles in mundgerechten Stücken zubereitet. In Thailand werden Menüs, anders als in Deutschland nicht nacheinander, sondern zusammen alle auf einmal serviert. Die Thailänder essen dann Suppe, Hauptspeise und den leckeren Jasmin Duftreis parallel. Thailändische Gerichte sind einfach zum Nachkochen, angefangen bei den berühmten scharfen Thaisuppen, über Curry Gerichte, bis hin zu Reis mit Fisch und Fleisch oder Vegetarischem mit schmackhaftem Gemüse. Zu den bekanntesten thailändischen Speisen gehören natürlich Pad Thai, der Som Tum Papaya Salat und das grüne Thai Curry.

Um wirklich authentisch zu kochen, werden Wok und elektronischer Reiskocher benötigt. Die wichtigste Garmethode ist das „Pfannenrühren“ im Wok. Der Garvorgang dauert nur wenige Minuten und die Speisen bleiben dabei zart und saftig, Eigengeschmack und Farbe der Zutaten bleiben erhalten. Um ein paar typische Speisen zu nennen, sind besonders verschiedene Currys zu empfehlen und außerdem die bekannte Tom Kah Gai Suppe oder die Hähnchenspieße Sate Ayam.

Exotische Zutaten aus Thailand

Eine wichtige Zutat für thailändische Gerichte ist die Fischsauce, welche aufgrund ihrer häufigen Verwendung auch gerne das “Salz Südostasiens” genannt wird. Des Weiteren verwenden die Thailänder viel Zitronengras in ihren Suppen. Es ergänzt gut den Geschmack von Fleisch und verleiht Gerichten eine besondere Note. Natürlich spielt Kokosmilch auch eine große Rolle: Die sahnige und süße Eigenschaft dieser, aus Kokosnüssen gewonnenen Creme, bestimmen den Geschmack vieler herzhafter Gerichte. Currypaste, die es bei uns sogar schon im Supermarkt gibt, stammt übrigens auch aus Thailand und wird in fast jedem Gericht in verschiedener Form verwendet. Exotische Zutaten, ungewöhnliche Gewürze und gesunden Speisen: Das alles macht die Küche Thailands aus.

Laksa – Würzpaste

Bewertung: (0 / 5)

Wir möchten Ihnen eine südostasiatische Gewürzpaste, die es im Asia- Gourmethandel oder auch im Internet ...

Weiterlesen

Vegetarische Frühlingsrollen Rezept

Bewertung: (0 / 5)

Spüren Sie den Frühling mit unserem neuen Rezept von vegetarischen Frühlingsrollen! Diese Speise kam zu ...

Weiterlesen

Wildlachs mit Sesam auf Wokgemüse

Bewertung: (0 / 5)

Lachs gehört zu den beliebtesten Fischsorten weltweit. Ganz gleich ob geräuchert, gebraten, gegrillt oder roh ...

Weiterlesen

Curry – Garnelenpaste aus der Thaiküche, aber hausgemacht

Bewertung: (0 / 5)

Zu kurzgebratenem Fleisch, Gemüse oder Meeresfrüchten

Weiterlesen