Kalbsgeschnetzeltes in fruchtiger Currysahne

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 15m
  • Zubereitungszeit: 10m
  • Fertig in 25m

Das schnelle, pikant scharfe Pfannengericht mit den tollen Früchten

Zutaten

  • 600 g Schnitzelfleisch aus der Kalbskeule
  • (Geht auch mit Schweinefilet)
  • Für die Currysahne:
  • 2 kleine Zwiebeln, gewürfelt
  • ½ Banane, gewürfelt
  • 1 Scheibe frische Ananas, gewürfelt
  • 80 g Mango, gewürfelt
  • 1 Tl geriebener Ingwer
  • 40 g Kokosraspeln
  • 1/8 l Kokosmilch
  • 1 Becher Creme fraiche
  • ½ fein geschnittene Knoblauchzehe (wenn man mag, geht auch ohne)
  • Abrieb einer ½ Zitrone
  • 1 gehäufter TL mildes Currypulver, oder etwas mehr, wenn man mag
  • Etwas Olivenöl
  • 25 g Butter

Zubereitungsart

Schritt1

Die Curry Sahne:

Schritt2

Die Zwiebeln, ev. der Knoblauch zunächst 2 - 3 min. in etwas Butter glasig angehen lassen.

Schritt3

Die Früchte und die Kokosflocken dazu geben, alles mit Currypulver und 1 Tl Mehl bestäuben, noch etwas ausschwitzen.

Schritt4

Mit Crème fraiche und der Kokosmilch aufgießen, 1 - 2 min. reduzieren lassen, nachschmecken.

Schritt5

Das Kalbfleisch nicht zu dünn "schnetzeln". In einer Stielpfanne, in recht heißem Olivenöl mit etwas Butter, kurz und scharf anbraten, salzen und pfeffern. Ev. auch noch etwas Currypulver darüber geben, wenn man es sehr scharf mag.

Schritt6

In die vorbereitete Currysahne geben, icht mehr kochen lassen.

Schritt7

Anrichtevorschlag:

Schritt8

Gern reiche ich dazu einen lockeren Duft, Rosinen - oder Gemüsereis, sowie einen „altmodische“ angerichteten Kopfsalat in Orangenjoghurt

Rezeptart:
Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 4
Rezept bewerten

4Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Kalbfleisch–Spargelröllchen vom Grill

  • Leckerer Kalbsrollbraten mit Gemüse

    Kalbsrollbraten, herzhaft gefüllt mit Frühlingsgemüse

  • Leckeres Kalbsblankett,

    Kalbsblankett, “Blanquette de veau”

  • Züricher Geschnetzeltes

  • Ragout fin, der “Berliner Klassiker”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.