Braten – Tellersülze mit pikanter Sc. Tatar

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 15m
  • Zubereitungszeit: 10m
  • Fertig in 25m

Für jeden Tag, Resteverwertung, aber einfallsreich und lecker

Zutaten

  • 400 - 450 g Roastbeef oder Schweinebraten in 1 cm dicken Streifen
  • 2 hart gekochte Eier in Scheiben
  • 1 Gewürzgurke in 1 cm großen Würfeln
  • 2 Tomaten, entkernt in 1 cm großen Würfeln
  • 1 gekochte Möhre in 1 cm großen Würfeln
  • 3 Scheiben Sellerie aus dem Supermarkt in 1 cm großen Würfeln
  • Für den Aspik:
  • 10 Blatt weiße Gelatine, eingeweicht
  • 800 ml klare Rindfleischbrühe aus dem Supermarkt (Ersatzweise Instant - Gemüsefond)
  • 50 ml trockener Wermut Noilly - Prat
  • 2 El gehackter Schnittlauch, Petersilie, Kerbel
  • 10 El Weinessig
  • Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsart

Schritt1

Der Aspik:

Schritt2

Den Rindfleischfond mit dem Essig erhitzen und die gut ausgedrückte Gelatine dazu geben, auflösen.

Schritt3

Mit Noilly - Prat, Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle pikant abschmecken und die Kräuter verrühren, abkühlen, anziehen lassen.

Schritt4

Tiefe Suppenteller zunächst mit einem kleinen Boden Aspik ausgießen; anziehen lassen.

Schritt5

Darüber zunächst die Bratenstreifen und etwas frisch gemahlenen Pfeffer darüber geben. Dann die Ei Scheiben, Gewürzgurken, Möhren, Sellerie und Tomatenwürfel dekorativ verteilen und mit dem restlichen Aspik aufgießen.

Schritt6

Für 2 - 3 Stunden kalt stellen, gelieren lassen.

Schritt7

Anrichtevorschlag:

Schritt8

Dazu schmeckt mit etwas Sc. Tatar und rösche Zwiebel - Bratkartoffeln sowie ein frischer Blattsalat.

Rezeptart: Tags:
Durchschnittliche Bewertung

(0 / 5)

0 5 0
Rezept bewerten

0Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • In Merlot pochiertes Rinderfilet mit Parmesan-Petersilien-Stampf

  • Spinat-Hackfleisch-Maultaschen im Kräutersud

  • Gefüllte Ente

  • Rindertatar asiatisch angemacht

  • Gänse-Sauce aus Gänseklein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.