Ansatz für Rehragout

  • Portionen: 4-5
  • Vorbereitungszeit: 10m
  • Zubereitungszeit: 10m
  • Fertig in 20m

Saisonal. bürgerlich, immer wieder lecker

Zutaten

  • ½ l trockener Rotwein
  • 3 El Balsamico
  • 1 Gläschen brauner Wildfond aus dem Supermarkt
  • 1 Becher saure Sahne, Schmand oder Creme fraiche
  • 1/2 l Einlegefond
  • 2 mittelgroße Zwiebeln in Würfeln
  • 1 El Tomatenmark
  • 1 Tl Puderzucker
  • 1 gehäufter El Johannisbeer Gelèe
  • Wildgewürze aus: 6- 8 gestoßenen Pfefferkörnern, 4 - 5 Wacholderbeeren, 1 Lorbeerblatt, 1 Sternanis, etwas frischen oder auch getrockneten Majoran und Thymian
  • (Alles der Einfachheit halber in einen Laschen - Filter - Teebeutel)
  • 1 El Butterschmalz
  • 2 El Mehl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsart

Schritt1

Die Zwiebelwürfel in Butterschmalz glasig anschwitzen und den Puderzucker dazu geben. Etwas karamellisieren lassen und das Tomatenmark zufügen.

Schritt2

Das Mehl darüber stäuben, etwas mit angehen lassen.

Schritt3

Mit Balsamico, dem Einlegefond und Rotwein aufgießen. glatt rühren und das eingelegte, angebratene Rehfleisch hinein geben. Die Wildgewürze im Laschen - Filter - Teebeutel beifügen; weich schmoren.

Schritt4

Danach das Fleisch prüfen, Creme fraiche und Johannisbeer Gelee zufügen, nachschmecken.

Rezeptart: , , Tags: , ,
Durchschnittliche Bewertung

(0 / 5)

0 5 0
Rezept bewerten

0Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Gänse-Sauce aus Gänseklein

  • Rehschulter in Rotwein-Preiselbeere-Sauce mit geschmorten Waldpilzen

  • Filet Mignon in Rotweinsauce

  • Reh-Filet im Pilz-Maronenmantel

  • Wildfond / Wildjus selber machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.