Sie sind hier: » » »

Rehschnitzel mit Steinpilzen und frischen Feigen „en Papilote“

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 15m
  • Zubereitungszeit: 15m
  • Fertig in 30m

Ein raffiniertes, aber unkompliziertes Wildgericht, das ihrer Gäste überraschen wird.

Zutaten

  • 4 Rehschnitzel à 160 g – 180 g, küchenfertig, aus der Oberschale oder großen Nuss geschnitten
  • 350 g frische, feste Steinpilze, geputzt, in groben Scheiben
  • 4 reife, feste Feigen, geviertelt
  • 1 mittelgroße, rote Zwiebel, gewürfelt
  • Etwas gutes Rapsöl und Butter zum Braten
  • Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 frischer Thymianzweig, etwas Zitronenabrieb, 1 El gehackte Petersilie
  • ½ Knoblauchzehe fein gewürfelt, mit Salz gerieben (Geht auch ohne)
  • 4 große Blatt Ofen - Pergamentpapier, zugeschnitten
  • Vorgehensweise in folgenden Schritten:

Zubereitungsart

Schritt1

Die Vorbereitungen:

Schritt2

Die Pilze nicht waschen, sondern mit einer kleinen Bürste säubern, die Wurzel abschneiden und in etwas dickere Scheiben schneiden.

Schritt3

In etwas Öl mit Butter zunächst scharf 1 – 2 min. anbraten, Farbe nehmen lassen, salzen und pfeffern.

Schritt4

Die Zwiebeln mit dem Knoblauch dazu geben, glasig weitere 2 min. anschwitzen und den Zitronenabrieb und die Petersilie unterschwenken.

Schritt5

Die Feigen vierteln oder in dicke Scheiben schneiden.

Schritt6

Die Rehschnitzel mit Salz, Pfeffer und einigen gedrückten,fein gehackte Wacholderbeeren würzen, mit einigen Tropfen Cognac oder Weinbrand marinieren.

Schritt7

Mit starker Hitze nur kurz anbraten, Farbe nehmen lassen.

Schritt8

Zunächst 4 Blatt Ofen - Pergamentpapier mit etwas Öl einstreichen und die Schnitzel „mittig“ darauf geben.

Schritt9

Dann folgen „üppig“ die Steinpilze, der Thymianzweig, obenauf die Feigen verteilen.

Schritt10

Ein – überschlagen, die offene Seite fest zusammen schlagen.

Schritt11

Bei 200 ° C, für 12 – 15 min. in den auf 200 ° C vorgeheizten Backofen schieben.

Schritt12

Anrichtevorschlag:

Schritt13

Einzeln als Päckchen auf Tellern anrichten, jeder Gast wird es selber öffnen und dabei den Genuss des Aromas dieses Gerichtes genießen.

Schritt14

Was gibt es schöneres dazu wie geschmelzte, schwäbische Eierspätzle oder mit Mandelblättern gebackene Kartoffel Krusteln, Croquetten.

Schritt15

.

Schritt16

.

Rezeptart: Tags: ,
Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 3
Rezept bewerten

3Personen bewerteten dieses Rezept

Verwandte Rezepte:
  • Geschmorter Wildschweinbraten „bürgerlich“ mit Rotweinschalotten und Pfifferlingen

  • Rostbraten vom Wild mit Speckpfifferlingen und fruchtig – pfeffriger Wildrahmsauce

  • Wildschwein – Waldpilzgoulasch mit Äpfeln und Maronen

  • Wild Involtini mit Maronenfüllung

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.