Westfälisches Menü

Kommentare deaktiviert für Westfälisches Menü |

Nordrhein-westfälisches Menü mit der Spezialität Rheinische Pepse

Nordrhein-Westfalen ist nicht nur geographisch eine attraktive Region, auch kulinarisch hat NRW viel zu bieten – Wir haben tolle nordrhein-westfälische Menüvorschläge für Sie!

Nordrhein-Westfalen ist das bevölkerungsreichste Bundesland in Deutschland. Und so viele verschiedene Regionen NRW besitzt, so groß und vielseitig ist auch das kulinarische Angebot. Vom schönen Ruhrgebiet mit seiner von Industriegeschichte und Arbeiterkultur geprägten Küche über Kölsche Kost bis hin zu idyllisch-ländlichen Regionen, in denen Tradition und Natürlichkeit die Heimatküche bestimmen, ist alles dabei, was das kulinarische Heimatherz begehrt.

Da sind natürlich in erster Linie die traditionellen, althergebrachten Gerichte, die wir von unseren Großeltern und Urgroßeltern kennen. Meist “gute alte Hausmannskost” genannt, sind die Gerichte dementsprechend gut bürgerlich, deftig und herzhaft. Zünftige Fleisch- und Wurstgerichte gehören daher zum Standardrepertoire eines jeden nordrhein-westfälischen, gut-bürgerlichen Gast- und Wirtshauses.

Regionale Spezialitäten aus NRW: Menüfolgen für jeden Anlass

Bereits in Vergessenheit geratene regionale Spezialitäten und Gerichte sind wieder im Trend und erleben eine Renaissance in der deutschen Küche. Viele Spitzenköche kreieren aus althergebrachten Rezepten neue Kreationen, die an die moderne Küche angepasst sind.
Auch unserem Chefkoch Fritz Grundmann ist es ein besonderes Anliegen, die regionalen Besonderheiten und Spezialitäten der deutschen Küche wiederzubeleben und zeitgemäß zu interpretieren. Mit nur wenigen Handgriffen werden aus traditionsreichen Gerichten so neue Köstlichkeiten und zeigen die NRW-Küche in einem neuen, kulinarischen Gewand!

Alle westfälischen Rezepte sind relativ schnell umgesetzt und man kann das Menü aus regionalen Spezialitäten auch der Jahreszeit oder einem Motto entsprechend gestalten. Wir haben tolle Menüfolgen für Sie zusammengestellt – mit jeweils passendem Motto, sodass für jeden Anlass etwas dabei ist. Selbstverständlich sind alle Komponenten in unserer Rezeptauswahl auch austauschbar.

Das trinkt NRW: Der passende Begleiter zum westfälischen Menü

In Nordrhein-Westfalen sind Pils Biere der typische Durstlöscher, im Köln-Bonner Raum ist es selbstverständlich das Kölsch, die Düsseldorfer sabotieren aus alter Rivalität (besonders um die Frage nach dem feucht-fröhlicherem Karneval) das Kölsch und trinken stattdessen Altbier, das Altbier ist in der gesamten Region um den Niederrhein das einzig wahre Bier. Neben Bier ist hier natürlich auch das zweit beliebteste Erfrischungsgetränk der Westfalen zu nennen, der Wein. Dieser stammt meist vom Rhein und der Mosel und ist nicht zu verachten.
Das passende Getränk zum Menü veredelt dieses und macht es zu etwas ganz Besonderem!

NRW Menü: Nordrhein-westfälische Spezialitäten Für den Herrenabend

Während des Herrenabends und Herrenumtrunks wird Wert auf etwas Zünftiges gelegt. Da oftmals bereits während des gemeinsamen Essens ein Schnäpschen die Runde macht, sind herzhaft-deftige Gerichte wünschenswert. Hier kommen Liebhaber der Heimatküche auf jeden Fall auf ihre Kosten.

  1. Westfälische Sauerrahmsuppe mit Kümmel-Pumpernickel Croutons – Das rustikale Süppchen ist eine althergebrachte Spezialität aus dem Münsterland.
  2. Westfälischer Schweinerücken im Kräuter-Pumpernickel Mantel – Das schmackhaft-rustikale Gericht wird mit Kartoffeln und Ofengemüse gereicht.
  3. Münsterländer Eiserkuchen – Auch im Ruhrgebiet, dem Emsland und darüber hinaus in Ostfriesland ist das lecker-knusprige Hörnchen beliebt. Das Waffelröllchen wird mit einer Vanille-, Schokoladen oder einer Zitronensahne-Creme gefüllt – einfach lecker!

NRW Menü: Skatabend – für den geselligen (Karten-)Spieleabend

Wenn Gäste zum Spieleabend kommen – sei es zum Kartenspiel Skat oder ausgefuchsten Gesellschaftsspielen – darf eine Stärkung nicht fehlen. Hierzu passt wunderbar ein gutbürgerliches, sättigendes Menü, das gut vorbereitet werden kann.

  1. Münsterländer Biersuppe – Dieses alte, überlieferte Rezept ist nicht etwas für jedermann, aber in jedem Fall eine Überraschung.
  2. Düsseldorfer Senfrostbraten – Traditionelles Gericht, das schnell und einfach in weniger als einer halben Stunde zubereitet ist.
  3. Errötende Jungfrau mit Pumpernickel – Ein uraltes Rezept von 1920, modern überarbeitet, mit einer leckeren Buttermilchcreme in Dessertgläsern angerichtet.

NRW Menü: Raffiniertes 4 Gänge Menü für den Damenabend

Die Küche Nordrhein-Westfalens ist nicht immer nur gutbürgerlich und einfach – auch raffinierte Gerichte und Spezialitäten findet man im schönen NRW reichlich. Wir haben ein Menü mit regionalen Rezepten zusammengestellt, das fein und edel daherkommt.

  1. Westfälisches Carpaccio mit luftgetrocknetem Rauchfleisch – frisch mit Feldsalat, einfach und schnell in 20 Minuten zubereitet.
  2. Rheinisches Muschelsüppchen mit Safran und gebratenem Meerwolf – Eine edel überarbeitete Version der typisch-rheinischen Spezialität.
  3. Westfälisches Schweinelendchen im Wirsingmantel – Eine wahre Gaumenfreude mit aromatischer Pflaumen-Senfsauce und Pilz-Serviettenknödel.
  4. Pumpernickel-Parfait – Eine althergebrachte Spezialität, leckeres Parfait mit Korn für den gewissen Pfiff!

NRW Menü: Romantisch-ländliches westfälisches Hochzeitsmenü

In den ländlichen, idyllischen Regionen in Nordrhein-Westfalen wird bei der Küche viel Wert auf Tradition gelegt. Hier findet man die alten überlieferten Rezepte, die vielerorts bereits in Vergessenheit geraten sind. Gerade bei einer Hochzeit passt es besonders gut, bei diesem traditionell-feierlichen Anlass auf althergebrachte, gutbürgerliche Heimatküche zu setzen.

  1. Münsterländer Hochzeitssuppe – Der Klassiker bei Festlichkeiten.
  2. Münsteraner Zwiebelfleisch – Im Münsterland hat das Zwiebelfleisch aus Tafelspitz lange Tradition und gehört zum Standardrepertoire einer zünftigen (Bauern-)Hochzeit.
  3. Hähnchenbrust auf einem Lauch-Pflaumengemüse – Als Alternative zum Rindfleisch wird in der Regel immer Hähnchen angeboten. Dieses Rezept ist eine schöne moderne Überarbeitung des klassischen Münsterländer Gerichts.

NRW Menü: Die “jute” rheinische Küche

Geographisch betrachtet, lässt sich die rheinische Küche regional von Norden kommend am Niederrhein von der niederländischen Grenze bis nach Düsseldorf in etwa einkreisen; im Osten vom Bergischen Land und Sauerland, im Westen vom Aachener Raum und weiter südlich links und rechts des Rheins bis Koblenz und etwas weiter. Vor allem kulinarisch hat die rheinische Küche viel zu bieten – und vor allem viel Ungewöhnliches! Es lohnt sich, die Gerichtevielfalt zu erkunden und das ein oder andere Rezept auszuprobieren.

  1. Rheinische Blutwurst (Flönz) mit Steckrüben – Ein beliebtes Gericht aus dem Rheinland für Wurstliebhaber. Flönz ist die Bezeichnung für eine schwach geräucherte Blutwurst (Brät) aus dem Rheinland.
  2. Rheinischer Sauerbraten mit Aachener Printen Soße – Der berühmt-berüchtigte, leckere Klassiker!
  3. Rheinische Zimtwaffeln im Hörnchen – Ein besonders tolles Rezept mit Zitronenabrieb, Nelken und Zimt für ein feines Aroma.

NRW Menü: Rheinisches Menü Teil 2

Und weil die rheinische Küche so vielseitig ist, haben wir noch ein tolles Menü für Sie.

  1. Rheinisches Muschelsüppchen mit Safran und gebratenem Meerwolf – Eine edle Version der leckeren, rheinischen Spezialität.
  2. Rheinische Pepse – Die rheinische-herzhafte Variante des Sauerbratens. Eine echte Spezialität: Sauer eingelegter Braten aus Teilen der Schweinekeule, am besten mit Apfelmus und Kartoffelklößen.
  3. Holunderbeeren Crème mit Gewürz-Rotweinäpfeln – Ein altes Dessert-Gericht, zu schade, um in Vergessenheit zu geraten.

Bei Fragen zu meinen Gerichten und Variationen stehe ich Ihnen sehr gerne per Email zur Verfügung. Wenn Sie lieber Twitter nutzen, können Sie auch gerne Ihre Tweets mit dem Hashtag #gekonntgekocht versehen und ich werde umgehend antworten.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen, eine Menge Genuss und viel Spaß mit diesen hochwertigen Senioren-Menü-Rezepten.