Edle Consommè von Meeresfrüchten, Morcheln und Spargel

  • Portionen: 5-6
  • Vorbereitungszeit: 30m
  • Zubereitungszeit: 30m
  • Fertig in 60m

Schick und edel, sicherlich nicht für jeden Tag gedacht

Zutaten

  • 1 l Fischfond, selbst gekocht wie in meiner Datei beschrieben.
  • (Geht auch mit einem Convinience Produkt aus dem Supermarkt)
  • ½ l gute, fettfreie Hühnerbrühe
  • (Am besten selber gekocht, sonst aus dem Supermarkt)
  • 5 - 6 Jacobsmuscheln
  • 1 Seezunge / 4 Seezungenfilets
  • 200 g Heilbuttfilet
  • 150 g Krebschwänze
  • (geht auch mit Shrimps. Krabben oder Garnelen)
  • ½ l trockener Weißwein
  • 2 cl Pernod
  • 1 - 2 Tomaten
  • 6 - 8 Stangen grüner Spargel
  • 10 Stück gleichmäßige Spitzmorcheln
  • ½ Chili Schote
  • 1 gedrückte Knoblauchzehe
  • 1 g Safran
  • Gewürze

Zubereitungsart

Schritt1

Die Vorbereitungen:

Schritt2

Den grünen Spargel nur im unteren Drittel schälen und „al dente“ kochen, kalt abschrecken und für die Einlage in mundgerechte Stücke schneiden.

Schritt3

Die Tomaten in kochendem Wasser kurz brühen, sofort abkühlen, abziehen und das Kerngehäuse entfernen. In kleine Würfel schneiden; "Tomate concassèe".

Schritt4

Die Seezunge filieren und in 3 x 3 cm große Stücke schneiden, ebenso den Heilbutt.

Schritt5

Die Jacobsmuscheln waschen, ev. den Rogen entfernen und waagerecht halbieren.

Schritt6

Die Morcheln für 15 min. in kaltem Wasser einweichen und anschließend in dem Einweichwasser 3 - 4 min. weich köcheln.

Schritt7

Die Consommè:

Schritt8

Fischfond und Hühnerbrühe mischen, erhitzen und die Chili Schote mit dem Knoblauch 10 min. ausziehen lassen.

Schritt9

Danach Beides wieder heraus nehmen, nachschmecken.

Schritt10

Den Safran, den Weißwein und Pernod dazu geben und den vorbereiteten Fisch einlegen.

Schritt11

Leise bei ca. 95° C gar ziehen lassen ohne zu übergaren.

Schritt12

In der letzten Minute vor dem Servieren die Jacobsmuscheln und die Krebsschwänze dazu geben, die eigentlich nur noch erhitzt werden müssen.

Schritt13

Anrichtevorschlag:

Schritt14

Die Einlage in großen, dekorativen Tellern oder Tassen gleichmäßig nach dem Farbenspiel verteilen und die Suppe aufgießen.

Schritt15

Ein wunderschönes, buntes Bild ist entstanden: Die safranfarbene Suppe mit dem weißen Fisch, den braunen Morcheln, dem grünen Spargel und den roten Tomatenwürfeln.

Schritt16

Dazu würde ich ein geröstetes Knoblauchbrot reichen.

Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 4
Rezept bewerten

4Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Leckere Bouillabaise mit Fischen aus dem Mittelmeer

    Bouillabaisse

  • Klare Pilzsuppe mit Blätterteighaube schön angerichtet in Förmchen

    Klare Pilzsuppe unter der Blätterteighaube

  • Zitronengrasssüppchen mit Jakobsmuscheln

    Zitronengrassüppchen mit Jakobsmuscheln und Ginschaum

  • Kalbsfond

    Brauner Kalbsfond „Fond de veau brun“

  • Rinder Bouillon „Meat broth“ hausgemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.