Schwedischer Apfelkuchen mit Zimt Schmand (Quark-Ölteig)

  • Portionen: 12
  • Vorbereitungszeit: 10m
  • Zubereitungszeit: 35m
  • Fertig in 45m

Eine leckerer schwedischer Apfelkuchen mit Zimt und Schmand – einfach und schnell gebacken. Für die skandinavische Apfelkuchenvariante empfiehlt unser Chefkoch Fritz Grundmann eine 26 cm Springform. Hieraus ergeben sich etwa 10 bis 12 Stücke.

Zutaten

  • 800 g säuerliche Äpfel, geschält, entkernt, in dünnen Spalten
  • 1/2 Zitrone, hiervon der Saft und etwas Abrieb
  • 75 g Magerquark
  • 150 g Mehl, gesiebt
  • 3 Tl Backpulver. Mit dem Mehl mischen.
  • 2 El Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 30 ml Sonnenblumenöl
  • 1 ganzes Ei
  • 100 g saure Sahne
  • 1/2 Tl gemahlener Zimt

Zubereitungsart

Schritt1

Zunächst den Backofen auf 180 ° C / Umluft vorheizen.

Schritt2

Das Mehl, Zucker, Backpulver, Salz, Quark, Öl und das Ei zu einem geschmeidigen Teig verkneten und zu einer Kugel formen.

Schritt3

Ca. 1/2 cm dick, auf einer bemehlten Arbeitsfläche, rund ausrollen.

Schritt4

Der gefetteten Springform anpassen; dabei den Rand 2 cm hochziehen.

Schritt5

Die Apfelspalten ev. etwas Zuckern, dem Zitronensaft und etwas Abrieb marinieren um ein Anlaufen zu verhindern.

Schritt6

Den Boden gleichmäßig-staffelförmig, dicht an dicht auslegen, ev. etwas Zucker darüber streuen.

Schritt7

Die saure Sahne mit dem Zimt mischen und dünn über den Äpfeln verteilen.

Schritt8

Für 30-35 min. backen, schmeckt noch warm wie kalt, besonders gut mit halbsteif geschlagener Zimtsahne.

Rezeptart:
Durchschnittliche Bewertung

(5 / 5)

5 5 1
Rezept bewerten

1Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Panettone Muffins

  • Biskuit-Roulade aus Lübeck

    Lübecker Biskuit-Roulade mit weißer Schokolade, Marzipan und Konfitüre

  • Pistazien-Birnen-Tarte auf Mandelmürbeteig

  • Ganache-Karamell-Torte mit Fleur de Sel – “Salted Caramel Tarte“

  • Friesischer Pflaumenkuchen vom Blech

Rezept Kommentare

Comment (1)

  1. verfasst von Claudia on 31/07/2013

    Lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.