Sie sind hier: » » »

Jahreszeitliche Maronen – Apfelsuppe, mit Salbei

  • Portionen: 4-5
  • Vorbereitungszeit: 10m
  • Zubereitungszeit: 20m
  • Fertig in 30m

Althergebracht, neu überarbeitet, jahreszeitlich, lecker

Zutaten

  • 400 g Esskastanien / Maronen
  • (Gibt es eingeschweist, hervorragend im Supermarkt)
  • 2 saure Boskopäpfel in groben Würfeln
  • 100 g Staudensellerie in groben Würfeln
  • (Das Grün zupfen, verwahren)
  • 1 mittelgroße Zwiebel in Würfeln
  • Saft und Abrieb einer ½ Zitrone
  • Etwas frischen Salbei, gehackt (geht auch mit getrocknetem Salbei)
  • 1 l Hühner - oder Rinderbrühe (Selber gekocht oder aus dem Supermarkt)
  • 50 g Butter
  • 1/2 Becher Crème fraiche
  • 1/2 Becher Sahne
  • Salz, Pfeffer und geriebene Muskatnuss

Zubereitungsart

Schritt1

Der Ansatz:

Schritt2

Zunächst die Zwiebeln mit dem Sellerie und den Apfelwürfeln in etwas Butter 2 - 3 min. glasig anschwitzen und zeitversetzt die Maronen dazu geben. Salzen, pfeffern und mit etwas geriebener Muskatnuss, Zitronensaft -und Abrieb würzen, etwas Salbei dazu geben.

Schritt3

Leise ca. 20 -25 min. köcheln lassen, bis die Maronen schön weich sind. Alles mit dem Stabmixer fein pürieren, ev. durch ein Küchensieb streichen.Nunmehr die Sahne und Crème fraiche dazu geben, weitere 3 - 4 min. köcheln lassen, nachschmecken.

Schritt4

Mit etwas kalter Butter erneut „aufmixen“, ncht mehr kochen lassen.

Schritt5

Die frittierten Sellerieblätter:

Schritt6

Die gewaschenen, gezupften Sellerieblätter trocken tupfen, etwas salzen, pfeffern und mit Mehl bestäuben. Danach knusprig in Butterschmalz heraus braten.

Schritt7

Anrichtevorschlag:

Schritt8

Die Maronen-Apfelsuppe in vorgewärmte tiefe Teller oder Suppentassen portionieren und mit einer kleinen Sahnehaube und den gebackenen Sellerieblättern servieren.

Durchschnittliche Bewertung

(4.2 / 5)

4.2 5 5
Rezept bewerten

5Personen bewerteten dieses Rezept

Verwandte Rezepte:
  • Asiatische Gemüse – Nudelsuppe mit Kokosmilch und Ingwer

  • Französische Kartoffelsuppe

  • Feines Brunnenkressesüppchen mit gebratener Jakobsmuschel

  • Spinatrahmsuppe mit Ziegenkäse

  • Gebundene Ochsenschwanzsuppe

Rezept Kommentare

Loading Facebook Comments ...

Comment (1)

  1. verfasst von Eva V on 06/11/2012

    klingt prima wird sofort probiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.