Sie sind hier:

Hochzeitsmenü

0 Kommentare | August 25, 2014

Gedeckter Tisch eines Hochzeitsmenüs

Wenn der “formale” Teil der Hochzeit in Standesamt und Kirche überstanden ist, werden die Hochzeitsgäste traditionell zu einem Festmahl geladen. Üblicherweise werden zuerst die fundamental wichtigen Daten und Eckpunkte für eine Hochzeit festgelegt. Zu nennen ist hier natürlich vordergründig die Jahreszeit, die Anzahl der geladenen Gäste und natürlich der Veranstaltungsort, neudeutsch auch als Location bezeichnet.

Weiterlesen

Hochzeitsmenü oder Hochzeitsbuffet?

Als Nächstes steht die Planung des Tagesablaufs auf dem Programm. Die Wahl zwischen einem klassischen Menü aus drei bis vier Gängen, oder einem kombinierten Buffet bestehend aus kalten als auch warmen Speisen fällt nicht immer leicht. Menü oder Büfett, welches ist also die bessere Wahl? Kurz gesagt hat beides, sowohl ein Gänge Menü als auch ein stationäres Büffet, seine ganz eigenen Vor- und Nachteile. Dies gilt es gegenseitig abzuwägen, und die Hochzeitsfeier den persönlichen Präferenzen des Brautpaares anzupassen. Ein Brautpaar mit Weitsicht denkt dabei immer aus Sicht seiner geladenen Gäste.

So verleiht ein mehrgängiges Menü der Hochzeit einen etwas feierlicheren, mit Glamour angehauchten Rahmen. Denn einige Gäste empfinden es als angenehmer ihr Essen direkt am Tisch serviert zu ekommen, als sich mit einem Ansturm und garantiert entstehender Warteschlange auseinandersetzen zu müssen.

Ein ebenfalls nicht zu unterschätzender Vorteil eines Hochzeitsbuffets ist dessen Flexibilität im Kontext der Vielfalt an gebotenen Speisen. So haben die Gäste eine breite Palette an unterschiedlichsten Gerichten, Speisen und Getränken zur Auswahl die nahezu alle Geschmäcker abdecken und sicherstellen, dass jeder Gast etwas bei der Rückkehr zu seinem Tisch auf dem Teller hat.

Aus der Sicht von geladenen Gästen die eine Familie mitbringen, sprich ihre Kinder, ist wiederum das Büfett wie ein Segen, fällt es dem Nachwuchs zugegeben doch meistens recht schwer für längere Zeit ihre Füße stillzuhalten.

Seien wir ehrlich, wir alle mögen es doch auf irgendeine Art und Weise, wenn eine Hochzeit „lebt“, ständig etwas passiert und Bewegung in der Location ist. Spielende Kinder bringen genau diese Art Flair in eine Hochzeit mit ein. Für Sie ist es etwas aufregendes, eben nicht Alltägliches.

Hochzeitsmenü: Der finanzielle Aspekt

So herrlich, unvergesslich und bezaubernd eine Hochzeit für alle Beteiligten auch ist, der Fakt, dass der Hochzeitstag für viele frisch vermählten eine nicht von der Hand zu weisende finanzielle Belastung ist, schränkt daher auch viele Paare in ihrem gestalterischen Spielraum rund um das Hochzeitsmenü und die Hochzeitstorte ein. So gibt es viele Beispiele bei denen Paare jeglichen Maß verlieren und über ihren finanziellen Möglichkeiten hinaus planen. Schließlich soll und muss der Tag der Tage doch alles andere in den Schatten stellen und noch in Jahrzehnten mit tollen Bildern in den Köpfen stets präsent sein.

Über die vergangenen 20 Jahre hinweg hat sich eine „Größer, besser, Exklusiver“ Mentalität herauskristallisiert, der viele Brautpaare allzu oft offenen Auges aber dennoch blind erliegen. So muss die Hochzeit immer möglichst anders sein als die der eigenen Freunde. Es setzt sich eine Spirale in Gang, an deren Ende eine Art Hochrüstung steht und das Ganze, die Hochzeit, mehr und mehr zu einem Event mutiert, als zu dem was es eigentlich in seinem Ursprung sein soll – einem Fest der Liebe.

Natürlich haben findige Unternehmer diesen Trend zu „State of the Art“ Hochzeiten entdeckt und ganz eigene Geschäftsmodelle, mit Full-Service-Agenturen aus dem Boden gestampft. Mittlerweile ist daraus ein ganzer Industriezweig entstanden mit Hochzeitsmessen, die wie ein Wanderzirkus durchs Land ziehen und wirklich alles nur erdenklich Mögliche den Heiratswilligen präsentieren und an die Hand geben.

Im Folgenden möchten wir von GekonntGekocht Ihnen einige wenige Menüvorschläge für Ihre Eheschließung vorstellen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich 1:1 an die Umsetzung der Rezepte halten oder diese einfach nur als Tipps bzw. eine Art Inspiration begreifen. Wichtig ist nur, dass für Sie und Ihre Gäste das perfekte Menü zur Hochzeitsfeier entsteht.

Hochzeitsmenü I

Ein edeles und sicherlich etwas spezielles und ausgefallenes 4-Gänge Menü. Überzeugt dafür aber auch anspruchsvolle Hochzeitsgäste.

Vorspeise

Kalbfleisch-Pilz-Carpacchio mit Pecorino und Basilikum

Zwischengang

Gelierte Tomaten Consommé mit Flusskrebsen

Hauptspeise

Rinderfilet mit Balsamicojus

Dessert

Rhabarber Erdbeerparfait

Hochzeitsmenü II

Etwas unspektakulärer, dafür nahe der bürgerlichen Küche. Basiert es doch auf bodenständigen Rezepten die zum Großteil auf heimischen Produkten basieren.

Vorspeise

Salat von jungen Matjes und Shrimps

Zwischengang

Münsterländer Hochzeitssuppe

Hauptgang

Tranchen von rosa Schweinefilet auf Orangen-Hollandaise

Dessert

Gebackene Marzipan Zwetschgen im Schokoladenmantel

Hochzeitsmenü III

Ein edeles 3-Gänge Menü bestehend aus klassischen Rezepten und Zutaten die üblicherweise zu den relevanten Hochzeitsmonaten heranwachsen.

Vorspeise

Grünes Spargelschaum Süppchen mit frischem Hummer

Hauptgang

Kalbsnierenbraten mit Leipziger Allerlei

Dessert

„Rosenwasser Crème Brulée“ mit würzig karamellisierten Aprikosen

Hochzeitsmenü IV (vegetarisch)

Ein alternatives Menü um die wachsende Anhängerschaft vegetarischer Ernährung bei einer Hochzeit ihrem Ernährungsstil entsprechend zu versorgen. Vorbei sind die Zeiten, in denen vegetarisch hieß, einfach das Fleisch vom Gericht wegzulassen und nur die Beilagen zu essen.

Vorspeise

Ravioli mit zartem Eigelb auf jungem Blattspinat und Parmesanschaum

Hauptgang

Steinpilzragout mit Oliven-Kräuter-Zabaione und Polenta

Dessert

Eierlikör Mousse mit Himbeercoulis

Bei Fragen zu diesen Rezepten und Hochzeitsmenüs schreiben Sie unserem Chefkoch einfach eine Email, oder nutzen Sie die Rezept Kommentar Funktion für Mitglieder. Sie können Ihre Frage auch über Twitter schicken, nutzen Sie dafür bitte den Hashtag #gekonntgekocht und ich werde umgehend antworten.

Gutes Gelingen und viel Spaß mit diesem Frühlingsmenü wünscht das Gekonntgekocht Team