6 Tipps für eine besinnliche Adventszeit IGekonntGekocht 6 Tipps für eine besinnliche Adventszeit IGekonntGekocht

6 Tipps für eine besinnliche Adventszeit

By : | 0 Kommentare | On : November 29, 2021 | Kategorie : Blog

Advent, Advent ein Lichtlein brennt- So langsam wird es draußen kälter, die ersten Lichterketten werden ausgepackt und im Handumdrehen verbreitet sich weihnachtliche Stimmung. Die Adventszeit ist die magischste Zeit, aber oftmals auch die stressigste Zeit des Jahres. Wir geben Ihnen ein paar Tipps für Aktivitäten auf den Weg mit denen Sie die Weihnachtszeit, alleine und mit Ihren Liebsten, so besinnlich uns stressfrei wie möglich gestalten können.

Eine besinnliche Adventszeit: 6 Tipps

1. Plätzchen backen
2. Besuch auf dem Weihnachtsmarkt
3. Glühwein selber machen
4. Die Familie besuchen
5. Einen Abendspaziergang machen
6. Das Weihnachtsessen planen

Plätzchen backen

Ein Weihnachten ohne frisch gebackene Plätzchen? Unvorstellbar! Egal ob mit Zuckerguss und Schokolade überzogen oder einfache Mürbeteig-Kekse ganz ohne eine Glasur. Durch die unersättliche Bandbreite an Keksrezepten findet mit Sicherheit Jeder seinen Liebling. Die absoluten Klassiker unter Kekse sind Kokosmakronen, Zimtsterne und Vanillekipferl.

Doch die leckeren Plätzchen sind nicht das einzig Schöne beim Plätzchen backen. In der Weihnachtsbäckerei kommen Groß und Klein zusammen und verbringen gemeinsam familiäre Zeit. Denn die Adventszeit ist auch Familienzeit!

Kleiner Tipp: Hören oder singen Sie beim Plätzchen backen Weihnachtslieder! Die Kombination aus den Düften und der weihnachtlichen Musik lässt auch beim größten Weihnachtsmuffel weihnachtliche Stimmung aufkommen!

Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Dick eingepackt im Wintermantel über den Weihnachtsmarkt laufen, leckereres Essen verschlingen, einen Glühwein trinken und sich von der weihnachtlichen Stimmung verzaubern lassen. Der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ist schlechthin die Aktivität in der Adventszeit. Doch zur jetzigen Zeit haben die Weihnachtsmärkte nicht in allen Städten geöffnet. Daher empfehlen wir Ihnen den Weihnachtsmarkt zu sich nachhause zu bringen! Wie das funktioniert? Mit typischem Weihnachtsmarkt Essen: Reibekuchen mit Apfelmus, Flammkuchen und Waffeln. Um diese Gerichte zu genießen, müssen Sie nicht zwangsweise einen Weihnachtsmarkt betreten. Sie können diese ganz einfach zuhause zubereiten.

Glühwein selber machen

Was für die perfekte Weihnachtsstimmung, neben dem weihnachtlichen Essen nicht fehlen darf, ist der Glühwein. Den muss man nicht unbedingt auf dem Weihnachtsmarkt trinken oder fertig im Supermarkt kaufen. Denn Glühwein kann man auch super einfach allein zuhause machen. Doch allein getrunken werden muss er sicherlich nicht!

Laden Sie doch einfach ein paare Freunde oder die Familie ein und organisieren einen gemütlichen weihnachtlichen Spieleabend mit Weihnachtsplätzchen und Glühwein!

Ein Besuch bei der Familie

Wie oben schon erwähnt ist die Adventszeit auch Familienzeit! Sie denken sich jetzt bestimmt, dass Sie ihre Familie ja sowieso spätestens an Weihnachten sehen. Doch das Weihnachtsfest ist oftmals stressig und man hat vielleicht gar nicht genug Zeit über alle Dinge zu sprechen. Daher raten wir Ihnen:  Fahren Sie doch schon einige Wochen vorher für einen kurzen Besuch zu Ihrer Familie und machen Ihnen eine Freude.

Ob Sie gemeinsam etwas Leckeres kochen, ein schönes Weihnachtsmärchen schauen oder einfach nur die gemeinsame Zeit genießen: Man kann nie zu viel Zeit mit seinen Liebsten verbringen!

Einen Abendspaziergang

Da es im Winter schon so früh dunkel wird, muss der Abendspaziergang gar nicht unbedingt so spät stattfinden. Denn sobald es dunkel wird und die Stadt in bunten Lichtern erleuchtet, kann es losgehen. Schnappen Sie sich Ihre Liebsten, ziehen Sie sich eine dicke Jacke, Schal und Mütze an und begeben Sie sich auf einen kurzen oder auch langen Spaziergang. Frische Luft tut gut! Und sind wir mal ehrlich: Bei der Kälte im Winter meidet man oftmals den Gang nach draußen.

Das Weihnachtsessen planen


Kommt Ihre Familie dieses Jahr an Weihnachten zu Ihnen und Sie müssen das Weihnachtsessen zubereiten? Dann fangen Sie mit der Planung lieber früher als später an. Denn Jeder weiß: Die Zubereitung des Weihnachtsessens ist oftmals mit Stress verbunden. Eine gründliche Planung hilft Ihnen dabei Ihr Stresslevel am großen Tag niedriger zu halten.

Ein perfektes Weihnachtsmenü besteht aus Vor-, Haupt- und Nachspeise. Das Hauptgericht an Weihnachten ist in den meisten Familien ein traditionelles Gericht, wie Gans oder Wild. Doch Vor- und Nachspeise variieren oftmals. Lassen Sie sich von unseren Weihnachtsmenüs inspirieren!

Inhalte teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.