Kirsch – Champagnersüppchen mit Lavendel und Quarkmus Nocken

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 10m
  • Zubereitungszeit: 10m
  • Fertig in 20m

Für den heißen Sommertag, einfach und schnell, erfrischend und mit Lavendel so… lecker

Zutaten

  • Für das Kirsch – Champagnersüppchen:
  • 500g Sauerkirschen, gewaschen, entkernt
  • 0,5 l Champagner oder Sekt
  • ½ Tl Lavendelblüten
  • 50 ml Wasser
  • Zucker nach Geschmack
  • Für die Quarkmus Nocken:
  • 250 g Bio _ Quark
  • 200 ml geschlagene Sahne
  • 100 g Zucker
  • Saft 1 Orange
  • Abrieb 1 Orange
  • Abrieb einer ½ Zitrone

Zubereitungsart

Schritt1

Der Ansatz :

Schritt2

Zunächst das Wasser mit dem Zucker und den Lavendelblüten erhitzen, 4 – 5 min. ausziehen lassen, passieren.

Schritt3

Die vorbereiteten Kirschen dazu geben und bei geschlossenem Deckel 2 – 3 min. dünsten. Dann mit dem Zauberstab pürieren, recht kalt stellen.

Schritt4

Kurz vor dem Servieren den Champagner oder Sekt dazu geben.

Schritt5

Die Quarkmus Nocken:

Schritt6

Den Quark gut trocken ablaufen lassen oder ausdrücken und mit dem Zucker, Zitronen – und Orangenabrieb sowie dem Orangensaft glatt rühren.

Schritt7

Die geschlagene Sahne in 2 Schritten „fluffig“ unterheben. In einer flachen Auflaufform oder Schüssel 1 – 2 Stunden kalt stellen.

Schritt8

Anrichtevorschlag:

Schritt9

Das Süppchen in eiskalten Suppentellern anrichten und mit einem in heißem Wasser erwärmten Teelöffel, 3 – 4 schöne, glatte Nocken ausstechen. Dekorativ placieren und ev. mit einigen frischen Lavendelblüten garnieren, sofort servieren.

Rezeptart: Tags:
Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 3
Rezept bewerten

3Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • 7 Kräuter-Suppe mit verlorenem Ei

  • Kalte Brokkoli-Suppe

  • Kalte Joghurt-Gurkensuppe mit Tomaten-Topping und Minze

  • Gurken-Avocado-Suppe mit frischen Dill und Krabben

    Kalte Gurken-Avocado-Suppe mit Krabben, Dill und Croutons

  • Erbsen – Minze Suppe / Kaltschale mit Krebsschwänzen, nach Art einer Gazpacho

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.