Spargel – Schinken – Frittata mit Penne Nudeln

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 15m
  • Zubereitungszeit: 10m
  • Fertig in 25m

Für jeden Tag, einfach und schnell, schmeckt der ganzen Familie

Zutaten

  • 250 g grüner Spargel
  • 150 g gekochter Schinken in Blätter, Würfel
  • 3 ganze Eier
  • 100 ml Sahne
  • 1 mittelgroße Zwiebel, gewürfelt
  • 250 g gekochte Penne Nudeln
  • Etwas Butter und Rapsöl
  • Salz, Pfeffer, etwas geriebene Muskatnuss

Zubereitungsart

Schritt1

Die Vorbereitungen:

Schritt2

Die Pennenudeln in Salzwasser „bissfest“ kochen, abgießen.

Schritt3

Den grünen Spargel zunächst waschen und im unteren Drittel schälen. Kurz ca. 4 – 5 min. in Salzwasser blanchieren, abkühlen und in 4 – 5 cm lange Stücke schneiden.

Schritt4

Die Eier mit der Sahne verquirlen, salzen, pfeffern und mit etwas Muskatnuss würzen.

Schritt5

Nunmehr die Zwiebelwürfel in Butter und Öl glasig angehen lassen und die Spargelstücke dazu geben, 1 min. angehen lassen.

Schritt6

Dann folgte der gekochte Schinken und die Penne Nudeln, salzen, pfeffern, 2 weitere min. mit braten.

Schritt7

Die Ei – Sahnemischung gleichmäßig darüber gießen und bei schwacher Hitze, 4 – 5 min. braten, angehen lassen.

Schritt8

Danach den Rand mit einer Palette lösen, auf einen ausreichend großen Teller gleiten lassen. Wenden und etwa 5 min. bei mäßiger Hitze zu Ende braten.

Schritt9

Oder, die Pfanne für 3 – 4 min. unter die auf 200° C – 220° C vorgeheizten Grillschlangen des Backofens schieben, bis die Oberfläche appetitlich gebräunt ist.

Schritt10

Anrichtevorschlag:

Schritt11

Portionieren, in passende Stücke schneiden, sofort zu Tisch geben.

Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 3
Rezept bewerten

3Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Pasta mit schwarzem Trüffel

  • Asiatisch-vegetarische Reisnudelsuppe, süßsauer

  • Königliche Spaghetti

  • Tortellini-Salat mit Parmesan-Pesto

    Tortellinisalat mit Parmesan-Pesto

  • Steinpilzravioli

    Steinpilzravioli mit Mascarpone, Pancetta und Pinienkernen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.