Sahnekaramell, selber machen

  • Portionen: 2 - 3 Gläser
  • Vorbereitungszeit: 10m
  • Zubereitungszeit: 10m
  • Fertig in 30m

Das cremig-leckere Sahnekaramell ist eine schöne Ergänzung zu vielen Desserts. Man kann das leckere Sahnekaramell als zum Verfeinern von verschiedensten Desserts verwenden, wie etwa einem Schokoladenkuchen oder einem Schicht-Dessert. Auch zu einem warmen Apfelkuchen, Apfelstrudel oder Applecrumble mit Zimteis ist die Sahnekaramellsauce eine schöne Ergänzung. Das sahnige Karamell passt auch hervorragend auch als Brotaufstrich. Und dabei ist es kinderleicht gemacht und sooo lecker.

Unser Tipp: Bei GekonntGekocht haben wir ein tolles Rezept für eine himmlisch-leckere Ganache-Karamell-Torte, zu der das Sahnekaramell besonders gut passt.

Zutaten

  • 400 ml flüssige Sahne 300 g Zucker 40 g Butter

Zubereitungsart

Schritt1

Den Zucker goldbraun karamellisieren und mit der Sahne ablöschen. 10 Min. leise köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat, dabei rühren. Die Butter dazu geben, 10 bis 15 Min. (eventuell etwas länger) weiter köcheln lassen, bis die gewünschte cremige Konsistenz erreicht ist. Eine kleine Probe auf eine Untertasse geben, prüfen. In sterile Gläser geben, fest verschlossen abkühlen lassen.

Durchschnittliche Bewertung

(0 / 5)

0 5 0
Rezept bewerten

0Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Blätterteigschnecken mit Speck, Käse und Paprika

  • Bananenwaffeln

  • Grünkohl Chips

  • Champignon-Rahmsuppe

  • Weihnachtliche Baumkuchenspitzen

Rezept Kommentare

Comments (2)

  1. verfasst von Fred Merz on 23/07/2021

    Sobald ich dieses Rezept einmal ausprobiert habe, werde ich es auch bewerten können. Aber das wird eine Weile dauern. Stehe noch vor einer schwierigen OP.

    • verfasst von Joana Bastkowstik on 04/10/2021

      Hallo Fred Merz,
      wir hoffen Sie haben die Operation gut überstanden und wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren des Rezeptes.
      Weiterhin Gute Besserung!
      VG Team GekonntGekocht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.