Assam – Tee – Parfait auf Rumsahne

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 5m
  • Zubereitungszeit: 15m
  • Fertig in 20m

Was ist Norddeutschland – Friesland im Winter ohne schwarzen Tee und Rum? Aber damit kann man auch noch Vieles mehr zubereiten. Z. B. ein tolles Eisparfait mit schwarzem Teeauszug und einer halbsteifen Rumsahne, bodenständig, typisch, friesisch.

Zutaten

  • Für das Parfait:
  • 40 g Assam Tee
  • Etwas Zitronenabrieb
  • ¼ l Wasser
  • 4 El Milch
  • 1/4 l geschlagene Sahne
  • 4 Eigelbe
  • 150 g brauner Zucker (geht auch mit weißem Zucker)
  • Für die Rumsahne:
  • 1/4 l geschlagene Sahne
  • 1 Tl Puderzucker
  • 4 cl Rum
  • Schokoladenraspel für die Garnitur

Zubereitungsart

Schritt1

Der Ansatz:

Schritt2

Zunächst den Tee mit siedendem Wasser aufgießen und ca. 20 min. ziehen lassen, danach passieren.

Schritt3

Die Eigelbe mit dem Zucker und dem Zitronenabrieb auf einem heißen Wasserbad schaumig aufschlagen, die Eier gut ausgaren.

Schritt4

Nach und nach die Milch und den Tee dazu geben, 2 – 3 min. weiter schlagen.

Schritt5

Auskühlen lassen und in 2 Schritten die geschlagene Sahne unterheben.

Schritt6

In Portionsförmchen, ersatzweise Kaffeetassen, oder in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Terrinenform geben und ca. 8 Stunden ins Gefrierfach stellen.

Schritt7

Die Rumsahne:

Schritt8

Die geschlagene Sahne mit dem Puderzucker süßen und den Rum unterrühren.

Schritt9

Anrichtevorschlag:

Schritt10

Die Portionsförmchen kurz in heißes Wasser halten und stürzen.

Schritt11

Das Stürzen der Terrinenformen ist mit der Klarsichtfolie recht einfach.

Schritt12

In fingerdicke Scheiben schneiden und auf vor gekühlten Tellern auf der Rumsahne anrichten und Schokoladenraspeln darüber garnieren..

Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 3
Rezept bewerten

3Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Weihnachtliches Vanillekipferl-Parfait mit Rumkirschen

  • Ananas Eis (Parfait) mit Ingwer

  • Weihnachtlicher Eisgugelhupf

  • Cassata Siciliana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.