Sie sind hier: » » »

Corn Fritters – Amerikanische Maisküchlein

  • Portionen: 8
  • Vorbereitungszeit: 10m
  • Zubereitungszeit: 20m
  • Fertig in 30m

Schon die amerikanischen Ureinwohner wussten die schmackhaften Corn Fritters zu schätzen. Mittlerweile sind die leckeren Maisküchlein nicht nur in der Amerikanischen Küche außerordentlich beliebt, sondern finden auch in Europa viele Anhänger. Denn ob nun als Fingerfood, Snack, Vorspeise, Picknick oder kleines Abendessen – z.B. mit Räucherlachs und Salat – Corn Fritters gehen einfach immer! In unserem Rezept zeigen wir Ihnen eine typisch amerikanische Variante des beliebten Gerichts: Herzhaft, pikant gewürzt und einfach zum Anbeißen!

Zutaten

  • 250 g TK – Maiskörner oder KonservePflanzenöl zum Ausbacken
  • 60 g gelbes Maismehl
  • 185 g Weizenmehl 405, gesiebt
  • 1 EL Backpulver
  • 2 ganze Eier
  • 250 ml Milch
  • 2 Tl Chilipulver, ev. etwas wenuger
  • Etwas Kreuzkümmel
  • 1 rote Paprikaschote, entkernt, in recht kleinen Würfeln
  • 2 El Schnittlauchröllchen
  • 1 EL Zucker, Salz

Zubereitungsart

Schritt1

Die TK Maiskörner kurz für 2 min. in kochendes Salzwasser geben, blanchieren, abgießen.

Schritt2

Das Mehl, Maismehl, Backpulver, Zucker und die Gewürze mischen, die Eier mit der Milch verquirlen, verrühren. Die Maiskörner, Paprikawürfelchen und den Schnittlauch unter heben, den Teig ca. 30 min. ruhen lassen.

Schritt3

Eine Stielpfanne mit Pflanzenöl erhitzen und beliebig große Häufchen hinein setzen, flach zu Küchlein drücken.Von beiden Seiten goldgelb backen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen, sofort servieren.

Durchschnittliche Bewertung

(0 / 5)

0 5 0
Rezept bewerten

0Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Holunderblütensirup, hausgemacht

  • Minutensteak vom Lamm mit Bäckerinkartoffeln und leckerem Pfannengemüse

  • Asiatische Bolognaise mit Pak-Chois

  • Ravioli mit Ricotta, Parmesan – Weißwein Sauce und verlorenem Ei

  • Grill – Gewürzmischung, selber machen

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.