Rösti aus rohen Kartoffeln

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 15m
  • Zubereitungszeit: 20m
  • Fertig in 36m

Rösti gibt es in der Schweiz in verschiedenen Varianten, es herrscht ein “Glaubenskrieg” darüber,ob die Variante aus den gekochten oder den rohen Kartoffeln die echte Rösti ist. Meiner Meinung nach schmecken sie, entspreched dem “Urrezept” besser, naturbelassen ohne Ei, weil die natürliche Kartoffelstärke für Bindung sorgt. Passen hervorragend zu einer leckeren Sauce, wie Geschnetzeltem, Ragout und man braucht nur wenige Zutaten, die man in der Regel zu Haus hat

Zutaten

  • 750 g rohe Kartoffeln
  • 1 geriebene Zwiebel
  • 4 EL Sonnenblumenöl und / oder Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle, etwas Muskatnuss

Zubereitungsart

Schritt1

200 g Kartoffeln fein reiben, (Erhöht die Bindung)den Rest auf einem Rösti - Raffler / Küchenreibe in dünnen Streifen hobeln. Beides mischen, die geriebene Zwiebel dazu geben, mit Salz. Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Masse gleichmäßig dünn auf dem Pfannenboden verteilen, flach drücken und bei mittlerer Hitzen 12 min. von beiden Seiten braten. Heraus nehmen, auf Küchenkrepp ablaufen lassen, heiß stellen, knusprig halten. Mit Petersilie bestreut servieren.

Durchschnittliche Bewertung

(0 / 5)

0 5 0
Rezept bewerten

0Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Rote Beete selber einlegen

    Rote Beete selber einlegen und einwecken

  • Weinbergschnecken nach Elsässer Art

  • In Merlot pochiertes Rinderfilet mit Parmesan-Petersilien-Stampf

  • Winterliches Apfel-Sorbet mit Zimt

  • Rotkohl / Blaukraut / Rotweinkraut / Apfelrotkraut

Rezept Kommentare

Comment (1)

  1. verfasst von DirkNB on 05/08/2020

    Einen Teil fein zu reiben, statt alles nur über die Küchenreibe zu ziehen, muss ich auch mal ausprobieren. Ist sicher eine schöne Variante zu den nur geraspelten Kartoffeln.
    Apropos: Wenn man mit mehlig kochenden arbeitet, ist das Ergebnis sicherer als bei festkochenden. So zumindest meine Erfahrung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.