Sie sind hier: »

Agar-Agar

Agar-Agar ist ein veganes Gelier- und Verdickungsmittel aus den Zellwänden von Algen, welches ursprünglich in der fernöstlichen Küche beheimatet ist.
In Japan und Südostasien gehört es zum festen Bestandteil der hiesigen Küche als Gelatineersatz und ist dort allgemein bekannt. Verwendung findet es bei der Zubereitung vielfältiger Süßspeisen.
In den letzten Jahren fand das asiatische Geliermittel immer mehr Eingang in die europäische Küche. Das liegt vor allem darin begründet, dass die Nachfrage nach veganen Binde- und Geliermitteln stetig steigt. Gründe hierfür sind gesundheitlicher (wie etwa BSE) und ethischer Natur, wie der Verzicht auf tierische Nahrungsmittel jeglicher Art aufgrund problematischer Tierhaltung, Tierrechten etc.

Hergestellt wird Agar-Agar aus gekochten/getrockneten Meeresalgen. Es verfügt über eine hohe Bindefähigkeit, schon ein halber Teelöffel ersetzt ca. 4 Blatt Gelatine. Es ist relativ hitzestabil und erstarrt andrerseits schon bei 45° C . Agar-Agar hat reichlich Ballast– und Mineralstoffe, ist nahezu kalorienfrei und geschmacksneutral.
Es wird als veganer Ersatz bei Süßspeise wie Frucht-Gelèe und Gemüse-Gelèe oder bei der Herstellung von Eiscrème eingesetzt.
Bei der Zubereitung ist beachten, dass Gelatine mit kaltem Wasser eingeweicht wird. Agar-Agar Pulver muss, je nach Rezept, etwa 2 Minuten in Wasser, Saft oder Brühe kochen, bevor es weiter verwendet wird.
Es ist darüber hinaus recht preiswert und in Bio Läden, Reformhäusern, Asia Läden oder Apotheken zu erhalten.

Rezepte zum Begriff 'Agar-Agar'

Schnelle Erdbeer- Torte mit Löffelbiskuits und Frischkäse

Rezeptart:
Bewertung: (0 / 5)

Vegetarisch mit Agar-Agar, unproblematisch, schnell gemacht

Weiterlesen