Sie sind hier: » »

Knackige Blattsalate mit cremigem Roquetfort Dressing

  • Portionen: 4-5
  • Vorbereitungszeit: 10m
  • Zubereitungszeit: 10m
  • Fertig in 20m

Frisch, pikant harmonisch, eine leichte, elegante Kombination

Zutaten

  • 50 g junge, knackige Spinatblätter
  • 100g knackiger Frisèe Salat
  • 100g frischer Feldsalat
  • Etwas Radichio
  • 4 Stück frische, makellose Feigen
  • Für den Dressing:
  • 30 g Walnusskerne
  • 50 g Roquetfort
  • 2 El Walnussöl
  • 2 El Crème fraiche
  • 11/2 El weißer Balsamico
  • 2 El Apfelsaft
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer, etwas Zucker

Zubereitungsart

Schritt1

Die Blattsalate putzen, waschen, mundgerecht zupfen, falls erforderlich in kaltem Wasser 30 min. „knackig auffrischen“,.

Schritt2

Gut trocken schleudern oder auf einem Küchentuch auslegen.

Schritt3

Die Walnusskerne etwas anrösten, anschließend grob hacken.

Schritt4

Die Feigen unter fließendem Wasser waschen, Stiele abschneiden und „Achteln“.

Schritt5

Der Dressing :

Schritt6

Den Roquetfort mit einer Tischgabel zerdrücken. Mit einem Schneebesen zunächst Crème fraiche, den Balsamico und den Apfelsaft unterrühren. Nach und nach das Walnussöl dazu geben, glatt rühren. Mit Salz, frisch gemahlener Pfeffer und etwas Zucker nachschmecken.

Schritt7

Anrichtevorschlag:

Schritt8

Auf einem dekorativen Vorspeisenteller zunächst die bunten Blattsalate gleichmäßig verteilen, den Dressing darüber geben.

Schritt9

Dann folgen die "Feigenachtel " und die gerösteten Walnusskerne.

Schritt10

Gern reiche ich dazu ofenwarmes, krosses Baguette mit Landbutter oder Ciabatta-Brot.

Rezeptart: Tags:
Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 4
Rezept bewerten

4Personen bewerteten dieses Rezept

Verwandte Rezepte:
  • Mediterraner Spargelsalat aus dem Wok

  • Lyoner Kartoffelsalat

  • Tomaten-Avocado Salat mit Olivenstreuseln

  • Kartoffelsalat aus Ligurien mit Thunfisch und grünen Bohnen

  • Vinigret – traditioneller russischer Rote Bete-Salat

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.