Sie sind hier: »

Die beliebtesten Cocktails weltweit in 2014

By : | 0 Kommentare | On : Juni 26, 2014 | Kategorie : Artikel & Specials, Blog

In der großen Vielfalt alkoholischer und alkoholfreier Mischgetränke gibt es immer wieder mal modische Ausreißer die es an die Spitze der Trendskala schaffen. Einige von ihnen schaffen den Durchbruch, andere verschwinden aber genauso schnell wieder in der Versenkung wie sie gekommen sind. Sie werden von anderen Modedrinks über Nacht auf die Straße der Vergessenheit geschickt.

Ein Dauerbrenner mit einmaligem Legendenflair ist der zeitlos faszinierende Cocktail. Sein Charakter ist erfrischend, fruchtig, spritzig. Die gängigsten alkoholischen Getränke in Cocktails sind Wodka, Rum, Gin, Whisky, Brandy, Cachaca, Sekt, Prosecco oder Champagner. Ebenso wichtig sind die Zusätze wie Sodawasser, Cola, Limonade und Sirup. Mit dem Namen Cocktail verbindet man ein besonderes Ambiente, coole Musik und einen sympathischen Barkeeper der geschickt wie ein Zauberer mit Flaschen, Shaker und Gläser hantiert. Und das ist in Tokio in den angesagten Einkaufmeilen und Bars nicht anders, als in Kapstadt, Melbourne oder München. Auch hier hinterlässt die Globalisierung ihre Spuren. Man bespricht die gleichen Themen, ist und trinkt sogar dasselbe.

Bereits vor mehr als 100 Jahren begann der Siegeszug dieses alkoholischen Shortdrinks. Seine bewusste Abgrenzung zum sogenannten Longdrink hat in der heutigen Zeit kaum noch Bestand. Cocktails sind Mixgetränke die alkoholisch, mittlerweile aber auch alkoholfrei sein können. Sie werden gerührt oder geschüttelt, eiskalt serviert und sind gerade in den Sommermonaten der Hit lauer Sommerabende. Zurzeit sind die fünf weltweit angesagtesten Cocktails der Manhatten, der Negroni, der Old-Fashioned, der Mojito und, wie könnte es auch anders sein, der trockene Martini. James Bond lässt immer noch grüßen. Aber was macht jeden Cocktail aus? Was macht ihn so einzig und unverkennbar? Wo sind die Nuancen?

Der trockene Martini

Hohes Stilglas mit Martini und Olive
Trockener Martini mit traditioneller Olive.

Er rangiert auf Platz 5 der internationalen Cocktail Beliebtheitsskala und lässt sich aus der Hitliste partout nicht verdrängen. Im Gegenteil. Er kommt immer mehr in Mode. Sein Herzstück besteht aus zwei Teilen guten Gin und einem Teil trockenen Wermut. Dry Martini Freaks steigern das Verhältnis noch höher zugunsten des qualitativ immer besser werdenden Gins. Mitunter zu einem Verhältnis von 6:1. Der trockene Martini braucht nicht viel Firlefanz. Die traditionelle Olive reicht aus für ein einmaliges Cocktailerlebnis.

Der Manhattan

Manhatten mit Orangenfrucht.

Die Mädels der amerikanischen TV-Serie ’Sex and the City’ haben diesen, vor allem von Damen bevorzugten Cocktail, populär gemacht. Auf diesen Erfolgszug haben sich viele kreative Geister der Barkeeperszene Manhattans aufgeschwungen und die ursprünglichen Herstellungs- und Servierregeln modifiziert. Es gibt ihn mittlerweile auch auf Eis und den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen von Wermut. Ob trocken, süß oder mit weniger Wermut – die zwei Teile Whisky, ob Canadian Whisky oder Bourbon, mit zwei Spritzern Angostarabitter respektive Orangenbitter oder Fernet Branca sind gesetzt. Ein Schuss süßer Kirschsaft rundet den Kult-Drink der Damenwelt perfekt ab.

Der Negroni

Negroni on the rocks mit Orangenscheibchen und etwas Minze.

Er steht auf dem Treppchen auf Platz drei. Auch wenn er noch nicht so bekannt ist, haben sich viele Bars und Clubs diesem Cocktail zu gleichen Teilen aus Gin, roten Wermut und Campari verschrieben. On the rocks und garniert mit einem Orangescheibchen steht der Negroni in den Startlöchern für höhere Platzierungen. Manche reichen ihn auch als Aperitif vor dem Essen.

Der Mojito

Mojito mit frischer Minze und Limetten.

Wer einen Rum-Cocktail mit erfrischender Minze, Limettensaft, Sodawasser und Rohrzucker mag, wird den weltweit Zweitplatzierten Mojito bevorzugen. Obwohl ihm das Attribut ’zu aufwendig’ anhängt, ist der ’Cocktail du jour’, wie er auch genannt wird, ein Klassiker unter den Sommerdrinks und zugleich Kubas inoffizielles Nationalgetränk.

Der Old Fashioned

Old Fashioned Cocktail mit Bourben oder Whisky.

Er ist unangefochten die No.1 unter den Cocktails. Guter Bourbon oder Whisky, Angosturabitter, ein Zuckerwürfel und Wasser sind die schlichten Zutaten die diesen Weltmeister ausmachen. Dazu ein bisschen Eis und zur Krönung ein Orangenscheibchen und eine Kirsche. Old Fashioned – So einfach kann Erfolg sein!

Die Liste guter Cocktail-Kreationen ist lang und wird wohl immer den Charakterzug einer ’Unvollendeten’ tragen. Wer sich daran beteiligen will diesem einmaligen Getränk auch seine individuelle Note zu verleihen, findet unter Erdbeerlounge.de fantastische Anregungen für Cocktails mit und ohne Alkohol. Cocktails sind keine normalen Getränke. Cocktails sind Leben und Leidenschaft zugleich! Manchmal sogar Weltanschauung!

Inhalte teilen!
Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.