Sie sind hier: »

Wachtelbohnen

Auch als „Pinto Bohnen“ bekannt, stammen aus den USA, sind aber vor allem aus der mexikanischen Küche bekannt. Sie verdanken ihren Namen ihrer Ähnlichkeit zu Wachteleiern.
Die mittelgroßen, leicht länglichen Bohnenkerne sind beige mit rot – braunen Sprenkeln, die sich allerdings beim kochen verlieren.
Durch ihren milden Eigengeschmack passen Wachtelbohnen aber auch hervorragend in Eintöpfe, Suppen und Salate. Sie enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und wertvolle Ballaststoffe. Der hohe Eiweißanteil ist vor allem für Vegetarier interessant.
Harmonieren beispielsweise gut mit Thymian, Knoblauch oder Zitrone, sind eher dezent und können sehr gut den Geschmack anderer Zutaten aufnehmen
Wachtelbohnen müssen vor der Verarbeitung ca. acht Stunden in Wasser eingeweicht werden.
.

Rezepte zum Begriff 'Wachtelbohnen'

Thunfisch-Salat mit Bohnen nach italienischer Art

Bewertung: (0 / 5)

Insalata di fagioli e tonno ist der italienische Begriff für den aromatischen Thunfisch-Salat mit Borlotti-Bohnen. ...

Weiterlesen