Kritharaki – “Griechische Nudeln”

Kritharaki ist eine typisch griechische Nudelspezialität aus Hartweizen in Getreide, beziehungsweise Reiskornform. Der Begriff Kritharaki leitet sich aus dem Griechischen “Kritharák” für Weizen- , Gerste- oder Getreidekorn ab.
In der italienischen Küche sind Kritharaki unter dem Pasta-Namen “Risoni” oder “Risi” bekannt. In den deutschsprachigen Ländern werden sie oft einfach als “Griechische Nudeln” oder “Nudelreis” bezeichnet. Die Deutsche Bezeichnung ist dabei irreführend, da Kritharaki nicht aus Reis, sondern aus Hartweizengrieß hergestellt werden. Desweiteren kennt man die griechischen Reisnudeln Kritharaki unter den namen Orzo und Manestra.

Kritharaki eignen sich als Suppeneinlage, Nudelrisotto, als Beilage, vermischt mit ein wenig Tomaten Sauce, oder als Nudelsalat. Man findet sie in Deutschland in Feinkostregalen von gut sortierten Supermärkten.