Einfaches, aber verführerisches 3-Gänge-Menü

By : | 0 Kommentare | On : Juli 9, 2012 | Kategorie : Artikel & Specials, Blog

3 Gang Menü kochen

Wer seiner Liebsten etwas Gutes tun möchte, findet hier die Anleitung für ein 3-Gänge-Menü, welches garantiert gut ankommt. Alle drei Gerichte sind sehr einfach zuzubereiten, können aber trotzdem mit tollem Geschmack überzeugen. Die Menge der Zutaten ist für zwei Personen berechnet. Soll für mehr Personen gekocht werden, muss die Menge einfach dementsprechend umgerechnet werden.

Vorspeise

Lachs und Gurke, mit Dillcreme im Glas geschichtet

Zutaten:

  • eine halbe Gurke
  • 200 g geräucherter Wildlachs in Scheiben
  • 1 Päckchen Frischkäse
  • frischer Dill
  • Salz und Pfeffer

Gurke schälen und in kleine Stücke schneiden. Etwas mit einen Küchentuch abtupfen, damit sie nicht so wässert. Dill hacken und mit dem Frischkäse in einer Schüssel gleichmäßig verrühren. Etwas von dem Dill für die spätere Tisch Dekoration aufbewahren. Creme mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Lachs von Hand in kleine Streifen zerrupfen. Nun mit der Gurke anfangen die Zutaten ins Glas zuschichten. Immer Gurke, Dillcreme und Lachs abwechselnd. Das Schichten ganz oben mit ein paar der Lachsstreifen beenden und mit etwas Dill garnieren.

Hauptgang

Spaghetti mit Garnelen und Cocktailtomaten

Zutaten:

  • 250 g Spaghetti
  • 150 g tiefgefrorene Garnelen (geschält)
  • 10 Cocktailtomaten
  • 125 ml Sahne
  • 1 Zehe Knoblauch
  • etwas Olivenöl
  • 125 ml Sahne
  • etwas Chilipulver
  • Salz und Pfeffer

Einen Liter Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen. Die Nudeln hineingeben. Während die Spaghetti kochen den Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Die Garnelen kurz unter lauwarmem Wasser abspülen, auftauen lassen und mit einem Tuch trocken tupfen. Die kleinen Tomaten halbieren. Etwas Ölivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen und den Knoblauch darin anbraten. Dann die Sahne, etwas Chili und die Tomaten hinzugeben.

Nudeln abgießen, mit in die Pfanne geben und unter die Garnelen mischen.
Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Etwas Parmesankäse zum Darüberstreuen dazustellen.

Dessert

Wilde Hilde

Zutaten:

  • 250 g gefrorene Himbeeren
  • 125 ml Schlagsahne
  • 125 ml Schmand
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Rohrzucker zum Verzieren

Die Sahne steif schlagen, danach den Schmand und den Vanillezucker vorsichtig unterheben. Dann die Himbeeren in eine tiefe Auflaufform geben, sodass sie den Boden komplett bedecken. Die cremige Masse nun gleichmäßig auf den Beeren verteilen. Alles kann nun bis zum Verzehr im Kühlschrank gut durchziehen. Vor dem Anrichten noch etwas Rohrzucker über das Dessert streuen.

Tipp: Wem Sahne und Schmand zu fett sind, kann auch magerem Joghurt oder Quark verwenden.

Guten Appetit! Bei GekonntGekocht finden Sie viele weitere Menüvorschläge für schnelle oder festliche Speisefolgen.

Inhalte teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.