Sie sind hier: » » »

Hausgemachter “Büsumer Krabbensalat”

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 20m
  • Zubereitungszeit: 15m
  • Fertig in 35m

Einmal nicht aus dem Supermarkt, sondern selber hergestellt! Das macht den Unterschied!

Zutaten

  • 350 - 400g taufrisches Krabbenfleisch
  • 2 hart gekochte Eier
  • 100 g frische, weiße Champignons
  • 1 großer, saurer Apfel
  • 80 g gute Mayonnaise
  • 3 El guten Tomatenketchup
  • Etwas frisch geriebenen Meerrettich
  • 4 cl Cognac oder Weinbrand
  • 1/8 l steif geschlagene Sahne
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • Salz, Pfeffer, etwas gemahlener Chili oder Cayenne

Zubereitungsart

Schritt1

Der Ansatz:

Schritt2

Im ersten Schritt mariniere ich das Krabbenfleisch mit ein wenig Salz, Pfeffer, Cayenne oder gemahlenen Chili, Zitronensaft und

Schritt3

Cognac / Weinbrand und lasse es 1 Stunde durchziehen.

Schritt4

Danach etwas ausdrücken, damit die Cocktailsoße nicht zu stark verdünnt.

Schritt5

Die Champignons putzen, unter fließendem Wasser abwaschen und in kleine Würfel schneiden und mit etwa 3 El Salz, Zitronensaft und

Schritt6

1 El Mehl einreiben.

Schritt7

Ebenso die hart gekochten Eier und den sauren Apfel, 3 El guten Tomatenketchup und 3 El Mayonnaise, sowie 1 gehäuften El frisch geriebenen Meerrettich hinzufügen.

Schritt8

Alles locker miteinander vermischen und die geschlagene Sahne unterheben; noch einmal nachschmecken.

Schritt9

Es sollte geschmacklich scharf - pikant und etwas "lieblich" rüberkommen.

Schritt10

Anrichtevorschlag:

Schritt11

Den Krabbensalat auf Salatblättern mit Zitronenecken und Eischeiben anrichten; dazu passt warmes Röstbrot und gesalzene Landbutter sowie ein eiskalter Aquavit.

Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 4
Rezept bewerten

4Personen bewerteten dieses Rezept

Verwandte Rezepte:
  • Lübecker Zwetschgenkuchen vom Blech

  • Rindfleischeintopf “Quer durch den Garten”

  • Lübecker National, typisch wie an der Küste

  • Sauerfleisch “Norddeutsche Art “

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.