Sie sind hier: »

Speck und Klüten

War und ist das “Wurster Nationalgericht” in Ostfriesland, einem Landstrich bei Bremerhaven.
Besteht aus Rinderbrust oder Schweinebacke (alternativ Speck, leicht geräucherte Schweinebacke oder geräuchertes Eisbein) Steckrüben, Möhren und „Rosinenklüten“.
Klüten aß man in alter Zeit fast täglich. Wenn Sie gut sein sollten, mussten sie in der Pfanne nahezu im Fett schwimmen, andernfalls nahm man noch aus dem Fettpott, der eine Mischung von angebratenem Speck, Schmalz und Talg enthielt.
Waren die Klüten vom Talg schön gebräunt, setzte man die Pfanne auf den Tisch.

Rezepte zum Begriff 'Speck und Klüten'

Hamburger Mehl – Klüten

Rezeptart:
Bewertung: (0 / 5)

Zu alten norddeutschen Gerichten wie: Süßen Fruchtsuppen, „Klütersuppe“, „Klüten und Birnen“, „Speck und Klüten“

Weiterlesen