Sie sind hier: »

Hohl auslösen

Bezeichnet der Fachmann das schonende Auslösen und Bratfertig -machen einer Keule, z.B.: Lammkeule, Rehkeule, Hasenkeulen, aber auch Poularden oder Hänchenkeulen.

Im Einzelnen:
Zunächst den sogenannten Schlußknochen und die Haxe bzw. Unterkeule entfernen, auslösen. Anschließend den Röhrenknochen, der durch die ganze Keule verläuft von oben und dann von unten, zur Mtte hin lösen, um ihn dann “raus drehen” zu können.