Sie sind hier: »

Böhmische Knödel

im Böhmerwald auch „Wuchter “ genannt, sind Beilage oder Nachspeise der böhmischen und (als Serviettenknödel) der österreichischen Küche.
In der klassischen Variante werden sie aus grob gemahlenem Weizenmehl, Eiern, Milch, Salz und oft mit Hefe oder Backpulver zubereitet.
Der Teig zu Laiben geformt und im Dampf oder in leicht siedendem Wasser, direkt oder in einer Stoffserviette gegart, in fingerdicke Scheiben geschnitten und vornehmlich mit Nähfaden portioniert.

Rezepte zum Begriff 'Böhmische Knödel'

Hirschroulade nach alter Böhmischer Art

Rezeptart: ,
Bewertung: (0 / 5)

Die damalige böhmische Küche setzt sich heutzutage aus Gerichten der Tschechischen Republik, Österreich und Ungarn ...

Weiterlesen