Alfonsino (Schleimkopf)

Alfonsino, Gourmetfisch Redfish oder Schleimkopf

Alfonsino auch unter der Bezeichnung „Redfish“ oder „Schleimkopf“ im Handel bekannt – ist ein teurer Gourmetfisch.
Der Tiefseefisch kommt in den gemäßigten und tropischen Zonen des Atlantiks und Pazifiks vor. Er wird bis zu 70 cm groß und hat ein weißes, festes Fleisch, das ein etwas süßliches Aroma aufweist. Damit ähnelt er geschmacklich ein wenig der Dorade.
Besonders gefragt ist er in den Feinschmecker-Restaurants in Down Under (Australien und umliegende Länder). Dort wird er unter dem Namen “Slimehead” oder “Red Roughy” vermarktet.
Der Alfonsino eignet sich prinzipiell für alle Zubereitungsarten.
Besonders schmackhaft ist er gebraten, im Ofen gegart oder gegrillt.
Allerdings gehört der Fisch zu den bedrohten Tierarten. Damit teilt er das Schicksal von Kabeljau, Seehecht und dem Blauflossenthunfisch. Die Bestände sind derart überfischt, dass die Regierungen in Australien und Neuseeland inzwischen das Fischen in ihren Gewässern auf unbestimmte Zeit verboten haben.
Zoologen mutmaßen, dass der Fisch bis zu 150 Jahre alt werden kann. Er wächst extrem langsam, da der Tiefseefisch wenig Nahrung zur Verfügung hat. Um Geschlechtsreif zu werden und Nachkommen produzieren zu können, benötigen die Bestände bis zu 30 Jahre.