Sie sind hier: »

Advertorial: Emotionales Weihnachtsfest mit EDEKA

By : | 0 Kommentare | On : Dezember 3, 2015 | Kategorie : Blog

Nachdem eine ganz besondere EDEKA-Version von „Jingle Bells“ die Werbung der Vorweihnachtszeit 2014 bestimmte, bewirbt die Supermarktkette seine Produkte in der diesjährigen Adventszeit mit einem Werbespot, der ganz auf Emotionalität und den Zusammenhalt der Familie baut. Im neuen Werbeclip „Heimkommen“ geht es darum, dass ein älterer Herr Jahr für Jahr versucht, seine Kinder und Enkelkinder Heiligabend zu sich einzuladen. Vergeblich, wie sich in dem Video zeigt. Aus allen Ecken der Welt erhält der alte Mann zwar Weihnachtskarten, doch niemand kommt ihn über die Feiertage besuchen.
alter, einsamer mann

Also inszeniert er seinen Tod. Der Werbeclip zeigt die traurigen Mienen und bestürzten Gesichter der Kinder, als sie die Nachricht über den plötzlichen Tod ihres Vaters erhalten. Sofort lassen sie alles stehen und liegen und reisen zum Haus des angeblich Verstorbenen. Dort fallen sie sich zunächst tränenreich in die Arme, ehe sie den Wohnraum betreten.

trauernde angehörige

Verwundert blicken sie sich an, als sie eine festlich gedeckte Tafel vorfinden, die verschiedenste Leckereien zu bieten hat. Dann erscheint plötzlich der Vater und fragt entschuldigend: „Wie hätte ich euch sonst alle zusammen bringen sollen?“ Die Freude über das Leben ihres Vaters und die komische Situation lassen den Abend für die ganze Familie zu einem unvergesslichen Weihnachtsfest werden.

weihnachtsfest

Genug der langen Worte. Schauen Sie sich die weihnachtliche Werbekampagne einfach selbst in Ruhe an.

Achtung: Es könnten Tränen fallen.

An Weihnachten ist es für die Familie Zeit heimzukommen. Neben der diesjährigen emotionalen Werbekampagne hat Edeka natürlich noch viele weitere sehenswerte Videoclips zu bieten. Wenn Sie sich über die neusten Angebote von EDEKA informieren möchten, dann wagen Sie hin und wieder einen Blick in den Facebook Account von Facebook.

Inhalte teilen!
Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.