Sie sind hier: »

Kimtschi

Koreanisches Kimchi Gemüse

Kimtschi (bzw. Kimchi) ist ein koreanisches, saures, leicht fermentiertes Gemüse (in etwa wie Sauerkraut) welches aber sehr scharf gewürzt ist. Es ist ein wichtiger Bestandteil der koreanischen Küche, da es dort fast bei jeder Mahlzeit die Gerichte begleitet. Es gibt zahlreiche Zubereitungsarten: Traditionell werden Chinakohlblätter kurz in gesalzenem Wasser eingelegt (das Salz hat Einfluss auf die Milchsäuregärung) und lässt sich so gut in Tongefäßen fermentieren und aufbewahren. Es wird mit einer separat gefertigten Mischung aus klein geschnittenen Rettich, Ingwer, reichlich Knoblauch, sowie verschiedenen Gemüse und Meeresfrüchten der Saison und reichlich Chilipulver gewürzt.

In regionalen Rezeptvarianten finden sich auch Beimengungen von Fischsoße und eingelegtem Fisch. In der warmen Jahreszeit wird Kimchi wöchentlich neu zubereitet. Im Spätherbst werden in vielen koreanischen Haushalten große Mengen “Winter-Kimchi” hergestellt, um das viele Vitamine und Mineralien enthaltende Gemüse für die strengen Winter in dieser Region zu bevorraten. Kimchi ist besonders reich an Vitamin A, Vitamin C Eisen, Proteinen Mineralien bis zu 17 verschiedene Aminosäuren.

Rezepte zum Begriff 'Kimtschi'

Ungarischer Sauerkrauteintopf mit Hackfleisch

Bewertung: (0 / 5)

Sauerkraut trägt zu unserem internationalen Image und Kosenamen 'Krauts' bei, wobei das ...

Weiterlesen