Sie sind hier: »

Crème Anglaise – Englische Creme

Leckere Creme anglaise zu frischen Beeren

Crème Anglaise ist eine Variante der Sabayon und zählt in England zur gehobenen Küche. Es gibt nicht das eine Rezept für die Crème Anglaise, da sie vielseitig abgewandelt wird. In der Basisversion besteht sie aus Eigelb, Milch, Zucker und Vanille.
Crème Anglaise dient in der britischen Küche nicht nur als Vanille-Dessert-Sauce, sondern auch als Basis für Parfaits, Bayrische Creme, Dessertcreme und Buttercreme.
Man erhitzt zunächst die Milch/Sahne mit dem Vanillemark samt Schote und lässt das Vanillearoma ausziehen. Die Eier werden mit dem Zucker auf einem heißen Wasserbad cremig aufgeschlagen und die kochende Milch unter stetigem Rühren dazu gegeben. Das Ganze wird auf etwa 80°C erhitzt und mit einem Holzlöffel oder Silikonspatel eindickt, „zur Rose“ gebracht bis der Holzlöffel dickcremig überzogen ist.