Sie sind hier: »

Spargellasagne

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 30m
  • Zubereitungszeit: 30m
  • Fertig in 60m

Köstlich in der Spargelzeit

Zutaten

  • 250 g handelsübliche Lasagne Blätter
  • 250 g weißer Spargel, geschält
  • 250 g grüner Spargel, geschält
  • 200 ml flüssige Sahne
  • 30 -40 g Weizenmehl
  • 40 - 50 g Butter
  • Etwas frischen Knoblauch (Wenn man mag
  • 50 g frisch geriebenen Bergkäse wie: Appenzeller, Gryerzer o.ä.
  • Salz, Pfeffer, etwas Cayenne

Zubereitungsart

Schritt1

Schritt2

Die Vorbereitungen:

Schritt3

Den weißen Spargel waschen und herkömmlich schälen.

Schritt4

Den grünen Spargel nur im unteren Drittel, denn da ist er meistens holzig.

Schritt5

Zunächst die Spargelschalen in kochendes Salzwasser geben und

Schritt6

5 min. auskochen lassen. Die Schalen wieder heraus fangen und erst jetzt den Spargel „al dente“ kochen.

Schritt7

In 2 - 3 cm große, schräg geschnittene Stücke schneiden

Schritt8

Die Bechamel Soße:

Schritt9

30 - 40 g Butter auslassen, das Mehl dazu geben, kurz "ausschwitzen", und zur Hälfte mit Milch und Sahne aufgießen.

Schritt10

Mit Salz, Pfeffer oder etwas Cayenne und geriebener Muskatnuss würzen; ca.10 min. köcheln lassen, dicklich, konstant halten.

Schritt11

Der Aufbau der Lasagne:

Schritt12

Den vorbereiteten Spargel mit etwas, einer Teilmenge der Sc. Bechamel "leicht binden".

Schritt13

Eine ausreichend große, feuerfeste Auflaufform "ausbuttern" und mit der ersten Lage Nudelblätter bündig belegen.

Schritt14

Etwas von dem weiß, grünem Spargelragout als erste Lage darüber geben, und wiederum mit einer Lage Nudelblättern verschließen.

Schritt15

Diesen Vorgang noch einmal wiederholen und als letzte Schicht die restliche Sc. Bechamel dünn auf den Nudelblättern verteilen.

Schritt16

Mit geriebenem oder gehobeltem Bergkäse üppig bestreuen und einige kalte Butterflocken verteilen.

Schritt17

Den Bachofen auf ca. 180° C vorheizen, Backzeit 25 - 30 min.

Schritt18

Anrichtevorschlag:

Schritt19

Direkt aus dem Ofen, rustikal zu geben und ein kühles Glas "Spargelwein" dazu reichen.

Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 4
Rezept bewerten

4Personen bewerteten dieses Rezept

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.