Sie sind hier: »

Schmalznudeln

Zählen zu den traditionellen süddeutschen Schmalzgebäcken, die so heißen, weil in früheren Zeiten, zum Ausbacken Schweineschmalz verwendet wurde. Kein Besuch des Münchner Viktualienmarktes ohne im gleichnamigen Lokal Schmalznudel , Café Frischhut die Schmalznudel gekostet zu haben.
Es handelt sich um einen Hefeteig, der kreisförmig so ausgezogen wird, dass ein dicker Rand und eine dünne Mitte entsteht.
Danach in heißen Fett knusprig ausgebacken und mit Zimt – Zucker serviert.
Die Herstellung ist zugegebener Maßen etwas aufwendig, die Schmalznudeln dafür unwahrscheinlich lecker.