Sie sind hier: »

Piri-Piri

Sind in Portugal eine allgemeine Bezeichnung für “scharfe Chilis”, ursprünglich war damit die kleinschotige feurige Sorte gemeint, die in etwa den südamerikanischen “Malagueta” entspricht. Portugiesischen Seefahrer trugen sie unter anderem nach Afrika, wo sie den Namen “Piri-Piri” (bisweilen auch Peri-Peri oder Pili-Pili) bekamen.
Heute werden in Portugal, wie auch in anderen Ländern, alle möglichen Sorten gezüchtet und großflächig angebaut, sodass der Begriff “Piri-Piri” dort ein breites Spektrum an scharfen Chilis umfasst.