Sie sind hier: »

Pandanblätter

Sind die getrockneten Blätter des Schraubenbaums, dessen Herkunft vermutlich auf den Molukken liegt.
Sie enthalten verschiedene Alkaloide die in vielen Küchen Südostasiens als Würze genutzt, und nicht weg zudenken sind. Das intensive Aroma wird als vanilleähnlich bis leicht nussig beschrieben.
Sie werden entweder mitgekocht, wo sie ihr süßlich Aroma entfalten können, dass mit keinem bei uns bekannten Gewürz vergleichbar ist.
In Thailand parfümiert man Trinkwasser sogar mit Pandanus Blättern.
In Asien werden sie für Süßspeisen, Reisgerichte und Currys verwendet oder brät sie zusammen mit Fisch und anderen Meeresfrüchten. Vergleichbar mit der Zubereitung im Bananenblatt) um auch störende, fischige Gerüche zu beseitigen.
Häufig werden Pandanblätter auch bei der Zubereitung weniger hochwertiger Reissorten verwendet.
Zudem stellt man einen Lebensmittel Farbstoff aus den Pandan Blättern her, der vor allem zum Färben von Süßigkeiten, aber auch von Reis und Nudeln verwendet wird.
In Deutschland sind frische Pandanblätter gelegentlich im Asia Laden oder als Pandan Blätter Extrakt zu kaufen, da sie nicht ohne Aromaverlust getrocknet werden können.