Sie sind hier: »

Misosuppe / Miso Shiru

Shiru – Suppe , die wohl bekannteste Suppe Japans. Es ist die relativ einfache Suppe, die in Japan traditionell schon zum Frühstück gereicht wird
Besteht aus Dash – Brühe mit Misopaste, dazu kommen verschiedene Einlagen.
Typisch sind: Tofu, Wakame – Algen und Frühlingszwiebeln; blanchierte Rettichstreifen und Aburaage (frittierte Tofu-Scheiben); Shijimi – Muscheln und Wakame; Sato imo (Taro) mit Zwiebeln; Nameko – Pilze und Wakame.
Für die Misosuppe sollte man Niban Dashi nehmen, eine zweite Brühe weil sie kräftiger schmeckt und hier die Trübung nicht stört.
Dashi gibt es auch als gekörntes Instantprodukt, doch reicht der Geschmack längst nicht an die selbst gemachte Variante heran. Darum Vorsicht, denn sie bestehen zumeist aus einem großen Anteil Salz und künstlich hergestelltem Glutamat.
In die erhitzte Dashi – Brühe wird ca. ein Esslöffel Misopaste pro Portion eingerührt. Wichtig dabei ist, dass die Brühe nicht kocht und die fertige Suppe nicht über längere Zeit warm gehalten wird, um die feinen Aromen der Paste zu schonen. Rührt man sie mit einem Schneebesen durch ein Sieb direkt in die Brühe, lässt sie sich klümpchenfrei auflösen. Nun lässt man eine beliebige Einlage darin warm ziehen und fertig.