Sie sind hier: »

Kutteln

Je nach Region oder deutschem Sprachraum auch als: Flecke, Kaldaunen, Piepen oder Sulz bekannt, werden sie überwiegend in Süddeutschland und Sachsen gegessen.
In der Schweiz, Italien, Frankreich und Spanien sind sie ein fester Bestandteil der kulinarischen Kultur.
Sie werden als Hauptgericht gegessen oder zu Ragouts, Eintöpfen und Suppen verarbeitet oder gebraten.

In Portugal ist die “Dobrada,”ein Bohneneintopf mit Kutteln, ein beliebtes Gericht-
In Ungarn kocht man die Kuttel als „Kuttelgulasch“, beliebt als deftige Speise in Kneipen.
Es handelt sich um den in Streifen geschnittenen Vormagen – Pansen oder auch Netzmagen, zumeist vom Rind, Schaf und auch Kalb.
Bekannte Kuttelgerichte sind Saure Kutteln, Tripes à la mode de Caen, Tripas à moda do Porto.