Sie sind hier: »

Kolatschen

Auch „Golatsche“ genannt, vom tschechisch „Kolo“ für „Rad“, ist eine alte typische böhmisch – österreichische Mehlspeise / Gebäck, in Wien umgangssprachlich „Tascherln“ genannt.
Werden aus Germ – Butterteig / Plunderteig mit Rosinen hergestellt mit vielfältigen Füllungen, z. B.: Topfen, Powidl, Pudding, Äpfel, Marillen, Nüsse, und Mohn.
Sind selbst in Dänemark sehr beliebt, wo sie in vielen örtlich verschiedenen Varianten als “Wienerbrød” – Wienerbrot bezeichnet werden.
In Norddeutschland heißen sie deshalb auch “Kopenhagener” oder “Dänischer Plunder” und in den USA “Danish pastry” oder einfach nur “Danish”.