Sie sind hier: »

Kalbsvögerl

Sind fast vergessene, leckere Gerichte aus Süddeutschland, Bayern, Schwaben und Österreich Gerichte, die schon fast vergessen sind.
Die Kalbshinterhaxe, die sich besonders gut zum Schmoren eignet wird sorgfältig ausgelöst und von Sehnen und weißer Haut befreit ist. Man schneidet daraus große Schmorfleischstücke, (Gerne mit Speck gespickt) die angebraten und weich geschmort werden.
Die zweite, bekanntere Variante sind kleine Kalbrouladen (In der Regel 2 Stück p. P.) mit einer kräuterwürzigen Fleischfüllung geschmort. (Allerdings verwendet man heute dafür Fleisch aus der Kalbskeule – Fricandeau)