Sie sind hier: »

Hamburger Aalsuppe

Eine Hamburger Spezialität die vornehmlich ab dem Frühsommer gekocht wird, wenn es das erste frische Gemüse gibt. Es ist eine süß-saure Suppe, die einen kräftigen Rauchfond von einem Holsteiner Schinkenknochen zur Grundlage hat. Darin werden die vorbereiteten Aalstücke gar gezogen und mit frischem Gemüse der Saison ergänzt. (z. b. Junge Erbsen, kleine Böhnchen, Kohlräbchen, ja, selbst Spargelstückchen).
Eine weitere, zugegebenermaßen gewöhnungsbedürftige Zutat ist etwas Backobst. Abgeschmeckt und vollendet wird vielfach mit Johannisbeergelèe. Auch Mehlklöße (Klüten) sind durchaus angebracht.

Rezepte zum Begriff 'Hamburger Aalsuppe'

Hamburger Aalsuppe mit Räucheraal auf moderne Art

Rezeptart:
Bewertung: (2.4 / 5)

Der norddeutsche Saison Klassiker, alt hergebracht, neu überarbeitet

Weiterlesen

Hamburger Aalsuppe, der Saison-Klassiker

Rezeptart:
Bewertung: (4 / 5)

Althergebracht, norddeutsch, saisonal, hier einfach dargestellt

Weiterlesen

Kräuter – Schwemmklößchen

Rezeptart:
Bewertung: (0 / 5)

Zu klaren Suppen und z. B. Hamburger Aalsuppe

Weiterlesen