Sie sind hier: »

Ghee – Butter

Ist eine leicht säuerliche, geklärte indische Butter aus Kuhmilch, auch “Butter – Rein – Fett” genannt, gewissermaßen eine Unterart des Butterschmalzes. Durch das Abschöpfen des dabei entstandenen Schaums enthält sie nur noch das gereinigte Butterfett, weil so Milcheiweiß und Milchzucker entfernt werden.
In der indischen und pakistanischen Küche gehört Ghee zu den wichtigsten Speisefetten und kann auf eine lange Tradition zurückblicken.
Schon im Kamasutra (Ca. 200 n. Chr.) wird Ghee erwähnt und wird seit Jahrtausenden als Speisefett verwendet.
Hierzulande, noch wenig verbreitet, obwohl sehr gut verdaulich und hervorragend zum Kochen geeignet.
Aus medizinischen findet es innerlich und äußerlich Anwendung, hat angeblich eine entgiftende Wirkung, fördert die Konzentration und hilft gegen Blutarmut. Ideal bei Milcheiweiß – oder Laktose Unverträglichkeiten, die es Betroffenen unmöglich macht, konventionelle Butter zu verzehren, können Ghee ohne Probleme konsumieren.
Sie hält sich bei Zimmertemperatur etwa neun Monate, im Kühlschrank fast anderthalb Jahre